Feuerwehrwissen fürs schwarze Brett

Schwarzes Brett Feuerwehr

Ich kenne kaum ein Feuerwehrhaus das nicht über eine Schwarzes Brett oder eine Infowand verfügt. Oftmals hängen die an gut einsehbaren Orten und werden von vielen Einsatzkräften die kommen oder gehen wahrgenommen. Wenn dann mal Saure Gurken Zeit ist und Ihr nicht so recht wisst was man ausgehängen soll,  gibt es nützliche Alternative: Infoplakate die kurz und prägnant ein Feuerwehrthema aufgreifen.

weiterlesen »

Mit ein paar Tricks den Fahrzeug-Unterbau aufpeppen

Unterbaumaterial Verkehrsunfall

Unterbauvarianten beim Verkehrsunfall gibt es bei den Feuerwehren wie Sand am Meer. Vom Bausteinsystem, über Stufenkeile bis hin zu simplen gerollten B-Schläuchen ist alles vertreten. Bei der Feuerwehr München ist mir eine gute Idee über den Weg gelaufen, die man schnell und einfach auch zu Hause in der eigenen Feuerwehr umsetzen kann.

weiterlesen »

8 Tipps mit denen Dein Feuerwehr Unterricht richtig interessant wird

Feuerwehr Unterricht

Auch wenn der Wettergott aktuell den Winter eher auf Standgas fahren lässt, so stehen während den Wintermonaten viele Unterrichtsthemen auf dem Programm die einem den Gang zur Übung schwer machen. Prickelnde Überschriften wie Unfallverhütung, Erste-Hilfe-Wiederholung oder Vorbeugender Brandschutz lassen oft nichts Gutes verheißen.

weiterlesen »

Ehrenamt – Kompliment oder Ausrede?

Ehrenamt Feuerwher

Das neue Jahr hat begonnen und so langsam dürften wieder die diversen Mitgliederversammlungen bei den Freiwilligen Feuerwehren beginnen. Dann wird (hoffentlich) vielen Bürgermeistern, Stadträten und der Bevölkerung klar, was die ehrenamtlichen Feuerwehren im ganzen Land so alles geleistet haben. Ich selbst bin am Ende vom Jahr auch immer wieder erstaunt, wenn man seine persönliche Einsatzstatistik in den Händen hält und zusammengefasst vor Augen hat, was man das ganze Jahr gemacht hat.

weiterlesen »

Viele Sonderlagen und eine MANV-Übung

IMG_3285Am gestrigen Sonntag wurden die Teilnehmer der Rescue Days 2013 noch einmal richtig gefordert. Die RESCUE DAYS UPGRADE und die RESCUE TRAININGS BUS sowie PKW/TRANSPORTER standen ganz im Zeichen extremer und seltener Unfallszenarien oder boten mit Fahrzeugen auf, die nicht allzu häufig bei Unfällen anzutreffen sind.

weiterlesen »

Neue Fahrzeugtechnik und der rote Feuerwehrhelm

IMG_3084

Mit dem heutigen Tag endeten die RESCUE DAYS für dieses Jahr.  Bevor jedoch morgen noch die RESCUE DAYS UPGRADE und die RESCUE TRAININGS BUS sowie PKW/TRANSPORTER die gesamte Veranstaltung beenden, stand noch ein ganzer Tag Praxis an. Insgesamt acht Stationen durchliefen die Teilnehmer während den RESCUE DAYS:

weiterlesen »

Fliegende Schraubenköpfe und Feuerwehr-LEGO

PKW unter LKW

Der erste Tag der Rescue Days 2013 in Geldern ist vorbei und es gab wieder viel zu erleben. Am Vormittag stand für die Teilnehmer eine Theorieeinheit auf dem Lehrplan. Nach der Begrüßung, jede vertretene Nation wurde in ihrer Landessprache begrüßt, präsentierte Frank Hüsch Grundlagen zur patientengerechten Rettung. Anschließend ging Jörg Heck auf die moderne Fahrzeugtechnik ein, welche sich durch das Zusammenspiel aus Fahrzeuginformationen, Einsatzkräften und Geräteausstattung beherrschen lässt. Den Abschluss machte Frank Bohn mit seinem Vortrag über die LKW-Rettung, wobei er auf die Unterschiede zwischen PKW- und LKW-Unfall einging und ein Vorgehen zur Rettung von Lastwagenfahrern aufzeigte.

weiterlesen »

Nur noch einmal schlafen: Weber Rescue Days in Geldern

Nullserienfahrzeuge warten auf ihren Einsatz.

Nullserienfahrzeuge warten auf ihren Einsatz.

Es ist wieder soweit: Die Firma Weber Rescue Systems und die Stadt Geldern haben zu den Rescue Days 2013 geladen. In den nächsten drei Tagen wird sich auf dem Ostwall, in der Stadtmitte von Geldern, alles rund um die technische Hilfeleistung drehen. Neben Theorievorträgen zeichnet sich die Veranstaltung durch ihren großen Praxisanteil aus, für den wieder weit mehr als 150 Altfahrzeuge sowie über 30 Nullserienfahrzeuge, mehrere Transporter, LKW-Fahrerhäuser, Busse und Landmaschinen zur Verfügung stehen.

weiterlesen »

Ich will zur Berufsfeuerwehr Teil 1 – Offene Stellen finden

Berufsfeuerwehr Stellenausschreibung

Nach langer Abstinenz melde ich mich wieder zurück* und fange mit einem lockeren und leichten Thema zum Einstieg an. Immer wieder schlägt die Frage bei mir auf, wie man sich am besten bei Berufsfeuerwehren bewirbt. Aus dem Grund starte ich eine Artikelserie mit ein paar Ideen und Hinweisen zu dem Thema. Letztendlich hat jeder seine eigene Strategie aber vielleicht sind ja ein paar Punkte dabei die Euch helfen. Im ersten Teil der Serie geht es darum, wie man überhaupt offene Stellen findet.

weiterlesen »

Gefahren im Feuerwehreinsatz Teil 6: Erste Hilfe

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Gefahr betrifft wieder ein großes Feld: Das der Notfallmedizin. Rettungsassistenten absolvieren hierfür eine zweijährige Ausbildung – selbst Ärzte brauchen nach sechs Jahren Studium noch einen Fachkundenachweis, um Notarzt zu werden. Was ich damit sagen möchte ist, dass wir bei der freiwilligen Feuerwehr nur begrenzte Möglichkeiten in dem Gebiet der Notfallmedizin haben, selbst wenn wir die fehlende Ausrüstung außer Acht lassen.

weiterlesen »