Rescue Days 2010, ich bin dabei

Rescue Days Weber
Foto: Weber-Hydraulik

In diesem Jahr finden von Weber-Hydraulik wieder die Rescue Days, diesmal  in Hermsdorf statt. Nachdem ich letztes Jahr die Veranstaltung gespannt am Bildschirm verfolgt habe, bin ich dieses Jahr live vor Ort und sehr gespannt, was ich von diesem THL Workshop alles mitnehmen kann.

Mittendrin statt nur dabei (Foto: Weber-Hydraulik)

Mittendrin statt nur dabei (Foto: Weber-Hydraulik)

Bald ist der Startschuss für mein zweites Feuerwehr Highlight für dieses Jahr. Nachdem im Juni schon auf der Interschutz war gehts nun in knapp 2 Wochen auf die Rescue Days nach Hermsdorf. Zugegebener Maßen, bis letztes Jahr hat mir die Veranstaltung nichts gesagt. Allerdings bin ich dann durch die Live-Übertragung im Internet darauf aufmerksam geworden und fand es verdammt spannend. Da dort viele Techniken eingesetzt wurden die ich bis dato nicht kannte, wollte ich dieses Jahr nicht wieder meine Nase nur am Bildschirm platt drücken, sondern auch direkt vor Ort sein. Das hat auch geklappt und ähnlich wie auf der Interschutz möchte ich für Euch wieder so viel wie möglich von diesem THL Event berichten. Meine Videokamera ist dabei und ich hoffe, dass ich wieder interessante Interviewpartner und Einsatzszenen vor die Linse bekomme.

Anzeige
Auch Neufahrzeuge müssen dran glauben. Rettungsmöglichkeiten an einem nagelneuen Audi (Foto: Weber-Hydraulik)

Auch Neufahrzeuge müssen dran glauben. Rettungsmöglichkeiten an einem nagelneuen Audi (Foto: Weber-Hydraulik)

Für alle die jetzt noch nicht genau wissen was die Rescue Days überhaupt sind, hier mal ein paar Hintergrundinfos. Die  Rescue Days ist die weltweit größte Veranstaltung im Bereich Technische Hilfeleistung. Sie wirdjedes Jahr von der Firma Weber-Hydraulik organisiert und findet immer in einer anderen Stadt in Deutschland statt. Die Veranstaltung setzt sich aus Theorie und vor allem viel Praxis zusammen und soll den Teilnehmern Vorgehensmöglichkeiten bei verschiedenen Einsatzszenarien zeigen. Zu jeder Lage gibt es eine Station die von den Teilnehmern abgearbeitet wird. Dabei stehen ihnen erfahrene internationale Ausbilder zur Seite die Tipps und Tricks zum Vorgehen geben.

Je nach Interessensschwerpunkt kann man sich für verschiedene Ausbildungspakete anmelden. So gibt es:

  • Rescue Days (01. – 02.10)
  • Einsatzleiter Symposium (01.10.)
  • Busseminar (02.10.)
  • Alternative Rettung (03.10.)

Schwerpunkt für die meisten Teilnehmer bilden aber wohl die zweitägigen Rescue Days selbst. Hier kann man sich an den folgenden Stationen austoben:

  • Neue Fahrzeugtechnologien
  • PKW Seitenaufprall
  • PKW zerquetscht
  • PKW auf Dach auf Autobahnbarriere
  • PKW auf Dach liegend
  • PKW auf Seite
  • PKW unter LKW Anhänger
  • LKW auf PKW
  • LKW Rettung
PKW auf einer Autobahnbarriere, keine alltägliche Lage (Foto: Weber-Hydraulik)

PKW auf einer Autobahnbarriere, keine alltägliche Lage (Foto: Weber-Hydraulik)

Ihr seht schon, dass hier die eine oder andere knifflige Lage dabei ist und man sicherlich gespannt sein kann über welche Wege das Szenario gelöst wird. Da es ja eine internationale Veranstaltung ist kann man auch sehen, wie andere Nationen die Sache lösen. Ich kann mir vorstellen, dass die Amis mit 4 Mann Besatzung oder ein Feuerwehrler aus Chile ohne HLF in jedem Dorf, anders vorgeht wie eine deutsche Feuerwehr mit einem Rüstzug.

Wer Lust auf diese Veranstaltung bekommen hat, der kann sich übrigens hier noch anmelden und wer nicht live vor Ort sein kann, dem empfehle ich die Liveübertragung im Internet auf der Website von Weber-Hydraulik. Letztes Mal  wurde auf feuerwehrleben.de übrigens über den Preis des Workshops diskutiert.  Wenn man sich vor Augen führt was 2 Tage Heißausbildung kosten, ist das Angebot in meinen Augen fair. Und wenn man sechsstellige Summen für Fahrzeuge ausgibt kann man auch mal pro Jahr ein paar Tausend Euro in die Hand nehmen um Mannschaft und Führungskräfte auszubilden. Das bringt nämlich für den Einsatzerfolg mehr wie das dritte super duper Löschfahrzeug im Stall.

Wenn von Euch auch jemand bei den Rescue Days in Hermsdorf ist würde ich mich freuen wenn er sich bei mir meldet, dann kann man sich ja auf dem Gelände treffen.

1 Kommentar zu Rescue Days 2010, ich bin dabei

  1. Viel Spaß!
    Wäre auch gerne dabei, aber leider lässt es heuer der Terminkalender nicht zu…
    Richte doch bitte den netten Ausbilder aus Gladbach und Düsseldorf (Frank, Querni,Thorsten) Grüsse aus Günding aus.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Feuerwehr Shirt aus den USA | feuerwehrleben.de
  2. A Firefighter T-shirt Speaks Louder Than a Thousand Words | feuerwehrleben.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*