Fünf Feuerwehren sollen in einem Feuerwehrhaus zusammengelegt werden

Durch die Zusammenlegung von fünf Feuerwehreinheiten soll in der Kreisstadt Neuruppin (31.000 Einwohner) die Einsatzbereitschaft besser gewährleistet werden.

Aufgrund von fehlenden Mitgliedern sollen in Neuruppin (Brandenburg) die Feuerwehreinheiten von Wuthenow, Gnewikow, Radensleben, Lichtenberg und Karwe zusammengelegt werden. Dies wurde von einer Unternehmensberatung empfohlen. Trotz der Zusammenlegung wird aber nicht die angepeilte Einsatzstärke eines Löschzugs erreicht, man hofft aber durch den Neubau die Attraktivität für das Ehrenamt zu erhöhen. Kritische Stimmen haben Bedenken, dass durch die Zusammenlegung das sozialle Leben in den Dörfern leidet und Mitglieder aus der Freiwilligen Feuerwehr austreten. Die Feuerwehr Neuruppin hat knapp 280 Einsatzkräfte (Stand 2008) mit 12 hauptamtlichen Feuerwehrleuten. Tagsüber sind sechs hauptamtliche Kräfte im Dienst, Nachts zwischen 18:00 und 6:00 Uhr wird auf eine Stelle reduziert.

Quellen: Märkische Allgemeine und Feuerwehr Neuruppin

Anzeige

Die betroffenen Orte auf der Karte

 


Größere Kartenansicht

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*