Rosenbauer Panne auf der Interschutz – was nun?

Bildquelle: rainer306

Es gibt Aussteller auf der Messe die mit großen Brüsten um die Wahrnehmung der Besucher buhlen, andere Firmen bekommen Aufmerksamkeit und freuen sich überhaupt nicht darüber.

Flugfeldlöschfahrzeug Rosenbauer Panther

Der Unglücksrabe, Rosenbauer Panther 8x8 vom Flughafen Leipzig-Halle (Quelle: Rosenbauer)

In Foren, über E-Mail ja sogar per Telefon wurde ich auf die Rosenbauer Panne auf der Interschutz aufmerksam gemacht. Selbst die Bildzeitung hat darüber berichtet. Aber was ist überhaupt passiert? Auf der Interschutz stellte Rosenbauer sein Flugfeldlöschfahrzeug  Panther 8×8 vor. Blöderweise versagt im ungünstigsten Augenblick die Fahrzeugpumpe, nämlich genau zu dem Zeitpunkt als die Zuschauerränge voll waren und die Übungslage brannte. Ende vom Lied war, dass der Rosenbauer Panther das Feld räumte und die Berufsfeuerwehr Leipzig mit einem HLF das Feuer löschen musste.

Anzeige

Das Video



Vielen Dank an rainer306 für die Bereitstellung des Videos. Wie gewünscht hier der Link zu den Videos der Feuerwehr Potsdam.

So was darf nicht passieren

Diese Aussage habe ich jetzt öfters gehört, allerdings sehe ich das entspannter. Technikausfälle können immer passieren und hat bei Einsatz und Übung sicherlich jeder schon mal miterlebt. Obs das defekte Funkgeräte ist, DLK Stützen die sich nicht mehr einfahren lassen oder die Pumpe die versagt. Vielmehr sollten wir im Hinterkopf behalten, dass man sich nicht blind auf die Technik verlassen sollte.

Was sollte Rosenbauer nun machen?

Derzeit ist der Name in aller Munde. Wenn dem Unternehmen es nun gelingt eine witzige Antwort auf dieses Malheur zu finden, können sie das Blatt drehen und aus der Rosenbauer Panne noch eine gute Marketing Aktion machen. Bin mal gespannt ob da die nächsten Tage noch was kommt.

Wie sollte Rosenbauer nach Eurer Meinung reagieren?

9 Kommentare zu Rosenbauer Panne auf der Interschutz – was nun?

  1. Der Zeitpunkt für den Fehler ist leider sehr ungünstig aber Fehler passieren nun mal im Leben. Wie du es schon sagtest, auch wir hatten schon Probleme mit dem Funk z.B. und das bei einem wirklichen Einsatz.
    Die richtige Massnahme von Rosenbauer wäre, meiner Meinung nach, in die Offensive zu gehen, über das Problem zu reden, wie man selbiges in Zukunft vermeiden kann. Vertuschen kann man die ganze Geschichte eh nicht mehr

  2. Das ist zwar peinlich das es gerade zu dem Zeitpunkt passiert ist. Aber im realen Leben, kommt das auch öfters vor.

    Aber die Kunst einer guten Truppe ist es, trotzdem den Einsatz erfolgreich zu beenden. Wir wissen ja auch alle, auf einem Flughafen steht nicht nur ein FLF.

  3. Das na da die Bildzeitung wieder besonders scharf drauf ein geht ist ja mal wieder klar. besonders der Satz „Die Flammen erfassen einen unbeteiligten Lkw. Der steht zufällig in der Nähe.“

    Ein Grund mehr diese Zeitung nicht zu lesen

    Zum Thema wurde ja bereits alles gesagt. Überall geht mal was kaputt selbst ein solches Fahrzeug

  4. Das ist doch langsam bei Vorführungen keine Seltenheit mehr, liegt denke ich oftmals daran, dass das Produkt vor der Messe noch schnell fertig werden muss und dann nicht mehr ganz so sehr auf die Qualität geachtet wird, als das vielleicht angebracht wäre.

    Solange das ganze aber nicht im Einsatz sonder auf einer Messe passiert ist doch alles in Ordnung! Dieser fehler wird sicher nie wieder auftreten…

  5. Hallo,

    nach meinen Informationen war es kein techn. Defekt, sondern ein Bedienfehler eines jungen Fahrers der Flughafenfeuerwehr Leipzig. 🙂

  6. Michael Goldmann // 10. Juli 2010 um 21:09 // Antworten

    Also wenn das bei nem realen Einsatz gewesen wäre, würde ich nicht gerne im verunglückten Flugzeug sitzen. Echt peinlich!!!
    🙂

  7. Meinen Infos zur Folge hatte die Flughafenfeuerwehr das Fahrzeug zwei bis drei Tage bei ihnen stehen. Die Flughafenfeuerwehr hatte darauf bestanden das Fahrzeug selbst zu fahren (ohne Techniker von Rosenbauer). Gefahren ist ein Maschinist der mit dem Fahrzeug so gut wie keine Ahnung hatte. Fehler war angeblich der, dass die Tankklappe nicht geöffnet hat! Diese hätte man aber ohne weiteres über den Notbetrieb im Fahrerhaus öffnen können. Bei der nächsten Vorführung ist dann ein Techniker mitgefahren. Man wollte sich nicht noch einmal blammieren.

  8. Also zu der Panne von Rosenbauer kann ich nur sagen: mich wundert gar nichts mehr.

    Wir haben hier in den Vereinigten Arabischen Emiraten 6 Berufsfeuerwehrwachen, die ihre Fahrzeuge ausschließlich von Metz und Rosenbauer haben.
    Jeder unserer deutschen Feuerwehrleute im Team würde diese Fahrzeuge am liebsten im Ozean versenken. Schlechte Verarbeitung, Probleme mit der Pumpe, die bei uns bei zwei HLF gleichzeitig auftraten, technische Mängel an anderen Ausrüstungsgegenständen (Stromerzeuger).

    Als wir damals das Video gesehen haben, konnte dieses unsere Erfahrungen nur bestätigen.

  9. Rosenbauer setzt meiner Meinung nach, mehr auf Style und Ausehen der Fahrzeuge als auf die Zuverlässigkeit der Technik!!!
    Die Bundeswehr hat ein Rosenbauerfahrzeug für den Auslandseinsatz gekauft, kann nur bestätigen dases sich um einen unzuverlässigen Haufen Bech handelt, es wird wahrscheinlich das letzte dieser Firma sein, diesich die BW angeschafft hat.
    Die Bundeswehrfahrzeuge der neuen Generation von Ziegler funktionieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*