PKW durchbricht Hauswand

Nachdem er sich es auf dem Sofa gemütlich gemacht hatte, flogen ihm Teile des Mobiliars um die Ohren. Ein PKW war in seine Hauswand gefahren.

Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte Feuerwehr Neuenkirchen am gestrigen Abend abzuarbeiten. Gegen kurz nach 20 Uhr wurden sie zu einem Unfall mit PKW gerufen. Allerdings war der Unfallgegner kein anderer PKW. Die Hauswand eines 71-jährigen Mannes war hierbei Kontrahent. Dieser hatte es sich in seinem Wohnzimmer gemütlich gemacht, als plötzlich ein lautes Krachen zu vernehmen war. Ein PKW brach durch die Hauswand und stoppte erst im Nebenzimmer. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein Teil der Hauswand nach innen gedrückt. Steine und Teile der Hauswand flogen mehrere Meter durch das Gebäude. Hierbei wurde der Hausbewohner nicht verletzt.

Anzeige

Momentan ist es noch unbekannt, wer Fahrer des PKW war. Beim Eintreffen der Rettungskräfte konnte in dem Cabriolet der Marke MG keine Person aufgefunden werden. Allerdings konnte kurz Zeit später ein 22-jähriger, alkoholisierter, Mann aufgegriffen werden. Dieser behauptete zwar Insasse des PKW gewesen zu sein, jedoch nicht der Fahrer. Aufgrund dieser Aussage wurden mehrere Rettungskräfte auf die Suche nach ihm geschickt. Diese blieb jedoch ohne Erfolg.

Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von knapp 50 000 Euro. Im Einsatz war die Feuerwehr Neuenkirchen mit 11 Einsatzkräften.

Quelle: Polizeiinspektion Stade

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*