Neue Helme dank Sponsoring-Aktion

Die Hälfte der Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe (Nordrhein-Westfalen) hat diese Tage Grund zur Freude. Grund hierfür sind neue, deutlich leichtere Helme. 

Die alte Aluminumvariante des DIN-Helmes war lange Bestandteil ihrer persönlichen Schutzausrüstung. Nun brach für die Hälfte der Atemschutzgeräteträger eine neue Ära an. Diese werden in Zukunft mit dem „Heros Smart“ von Rosenbauer ihren Einsatzdienst verrichten. Die restlichen Kräfte sollen nächstes Jahr dann ebenfalls  den neuen Helm erhalten. Dieser hebt sich in seinen Möglichkeiten und dem Tragekomfort sehr von den bisherigen Helmen ab. Der „Heros Smart“ ist deutlich leichter und verfügt über eine, leicht bedienbare, Verstellmöglichkeit der Kopfweitenstellung. Des Weiteren besitzt er einen Nackenschutz, sowie ein integriertes Visier, welches sich auch für Brillenträger eignet.

Die Ausrüstung der Einsatzkräfte war nur dank großzügiger Spenden möglich. Aufgrund einer Sponsoring-Aktion der Allianz Deutschland, der Firma Wehn & Schäfer, der Stadt Laasphe und des Stadtfeuerwehrverbandes konnte die Anschaffung getätigt werden. Der Leiter der Feuerwehr sprach allen Sponsoren seinen größten Dank aus. Vor allem bei der Allianz, welche den Hauptteil der Anschaffungskosten übernahm, betonte und lobte er das Engagement.

 

Anzeige

Quelle: Der Westen und Rosenbauer (Bild)

1 Kommentar zu Neue Helme dank Sponsoring-Aktion

  1. § 1 (1) Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung
    „Die Gemeinden unterhalten den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehren, …“

    Befremdlich, wenn schon für Helme Sponsoren erforderlich sind

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*