Mit Kerzenscheinromantik zum Alarm

Es ist manchmal doch erstaunlich wie Gesetzesänderungen im Privatleben sich in der Feuerwehrwelt bemerkbar machen. Seit 2009 wird den normalen Glühlampen so langsam der Gar ausgemacht. Ging es damals schon den 100 Watt Glühbirnen an den Kragen, ist stufenweise bis 2012 mit allen Glühlampen Schluss. Eigentlich ne gute Sache dachte ich, bis mein erster nächtlicher Feuerwehreinsatz anstand.

Bald reif fürs Museum, die Glühlampe

Bald reif fürs Museum, die Glühlampe

Bedingt durch meinen Umzug habe ich teilweise auch neue Lampen gebraucht und so  im Schlafzimmer gleich mal in die Halogenstrahler, neue Energiesparlampen geschraubt. Mit ruhigem und vor allem  grünem Gewissen ging ich dann ins Bett, bis ich zum ersten Mal die Dinger eingeschalten habe. Das was da nämlich an Licht raus kam war extrem  mau. Energiesparlampen haben die blöde Eigenschaft, dass sie etwas länger für die volle Leuchtkraft brauchen. Aber die Lampen  die ich da erwischt habe sind schon extrem lahm. Erst nach geschlagenen zwei Minuten ists im Schlafzimmer richtig hell.  So ab 30 Sekunden wandelt sich das Licht vom Kerzenfeeling langsam Richtung helles Licht.

Anzeige

Nun gut, da es vom Bett in den Gang nur ein paar Meter sind habe ich die Energiesparlampen jetzt erst mal drin gelassen. Einige Wochen später beendete blöderweise  eine aufgerissene Schranktür das Leben der Glühbirne im Gang, also musste schnell Ersatz her. Im Laden angekommen gab es aber keine normalen Glühbirnen mehr. Bingo, ich musste also wieder zur Energiesparlampe greifen, in der stillen Hoffnung, dass die doch etwas flotter ist. Leider währte aber auch hier die Hoffnung nicht lange, denn bis die Lampe so richtig los legt vergehen auch wieder 30 – 60 Sekunden. Für einen Feuerwehrler ist das natürlich Käse, denn nachts um halb vier braucht man Licht und keine Funzel. Und jetzt habe ich sowohl im Schlafzimmer als auch im Hausgang zwei Energiesparlampen die in den ersten Minuten kaum Licht herbekommen. In der Zeitspanne bin ich aber schon längst vor der Tür und unterwegs zur Feuerwehr.

Außer der Form, nicht viel Gemeinsamkeiten. Energiesparlampe in Birnenform.

Außer der Form, nicht viel Gemeinsamkeiten. Energiesparlampe in Birnenform.

Ich werde mich jetzt erstmal wieder mit herkömmlichen Glühbirnen eindecken und die Energiesparlampen in Schlafzimmer und Gang austauschen, denn so wie jetzt ist das wirklich nicht der Hit. Bin mal gespannt wie das dann ab 2012 laufen soll. Mal abgesehen von Feuerwehreinsätzen, ist es auch nervig wenn man minutenlang warten muss bis richtiges Licht im Zimmer ist. Vor allem wenn man nur eine Kleinigkeit holen muss  oder schnell aus dem Zimmer möchte. Überlegt es Euch also vorher wo Ihr sofort helles Licht braucht, insbesondere die Bett-Haustür Alarmroute sollte mit Lampen ausgestattet sein die flotter sind wie meine Energiesparlampen.

Hat jemand von Euch schon ähnliche Erfahrungen mit langsamen Energiesparlampen und gibts da evtl. einen Trick wie die Dinger schneller hell werden?

28 Kommentare zu Mit Kerzenscheinromantik zum Alarm

  1. Probier mal LED Lampen, die haben innerhalb von Millisekunden ihre volle Leuchtkraft.

  2. Also nicht ganz billig aber dafür garantiert schneller hell als jede Glühbirne sind LED-Lampen!

    Aber es gibt auch Energiesparlampen die sofort ziemlich hell sind, müsste ich mal meine rausschrauben und gucken welche das ist.

  3. na zum glück sind wir freiwilligen ja schon ab dem moment versichert, wo der melder los geht^^
    Also wenn die FUK ab 2012 auf einmal sehr viele gebrochene knochen abzudecken hat, werden die sich wohl gedanken machen^^

  4. LED ist eine weitere grüne Möglichkeit die um einiges schneller Hell wird, und wie ich finde sogar heller sind. Es gibt mittlerweile Lampenfassungen für die normalen Halogen oder 100 Watt Fassungen die mit LED funktionieren!

    Find ich persönlich die beste alternative!!

  5. Es gibt verschiedene Arten von Energiesparleuchten. Neueren Generationen – die allerdings auch etwas teurer sind – haben sofort die volle Leuchtkraft. Ich hab mir die an wichtigen stellen im Haus (Treppenaufgänge, Schalfzimmer, Flur) reingeschraubt. Für Wohnzimmer oder Bad ets. reichen die günstigeren dann auch.

  6. LEDs werden jetzt auch schon günstiger (China Import)
    z.B.: http://myled.at/
    Ein Arbeitskollege kauft die in China ein und verkauft sie hierzulande.

    Sollt jetzt nicht ne Werbeeinschaltung sein 😉

  7. Habe genau die selben Erfahrungen mit Energiesparlampen gemacht. Man kann zwar die „Startzeit“ verkürzen, indem man Leuchtmittel der neuesten Generation und mit der entsprechenden Qualität kauft – die sind aber auch nicht gerade günstig (und mir persönlich noch zu langsam für diesen Zweck).

    Eine Alternative wäre villeicht ein seperates „Alarmlicht“. Ich habe z.B. im Schlafzimmer eines -> http://twitpic.com/3tmbtf (Leuchtstoffröhre), kann man natürlich beliebig auf weitere Zimmer, oder den Außenbereich erweitern. Dann kann das „Grüne Licht“ trotzem genutzt werden.

    Gruß, Joe

  8. Ich persönlich find grad das angenehm an Energiersparlampen, dass ich nämlich des Nächtens nicht so die Augen zusammenkneifen muss weils blendet. Ich glaub ich bin damit recht alleine..oder?

  9. Servus,
    eine nicht ganz ernst gemeinte Antwort 🙂

    Die beste Lampe ist die die man gar nicht braucht. Als Atemschützer solltest Du Dich auch im Dunkeln orientieren können- zumal in gewohnter Umgebung.

    Spaß beiseite- ich nutze Restlicht (vom Fenster) oder auch LED-Lampen mit Bewegungsmeldern bzw. Kontrolleuchten (Glimmlampe vom Lichtschalter) zur Orientierung und komme ganz gut zurecht.
    Das Anziehen fällt leicht wenn ein „Alarmstuhl“ (die Gedienten wissen was ich meine) schon bereit steht.

    Nebeneffekt des Ganzen ist die Familienfreundlichkeit (Wecker ohnehin nur Vibration)
    Funktioniert aber alles nur, wenn man rasch auf Touren kommt- es soll aber ja auch Menschen geben die erst mal ein paar Minuten zum Wach werden brauchen.

  10. Also ganz ehrlich: Hallo ich und ihr seid bei der FF!!! Also so wichtig kann jawohl niemand sein. Ich geh nachts immer erstmal aufs Klo bevor ich losfahre. Niemand ist so wichtig, dass es an 2 Minuten scheitern würde.

    Wer anders denkt riskiert vermutlich auch schon auf der Anfahrt einen weiteren Unfall. Sicher ankommen ist die Devise und nicht überstürztes Handeln!

  11. stimmt ich back mir nachts immer erstmal ne Pizza bevors losgeht. So wichtig ist echt niemand 😉

  12. Die LED mag eine Alternative sein. Allerdings gibt es hier ziemlich große Qualitätsunterschiede. Egal ob Lebensdauer, Farbwiedergabe und Lichtausbeute!
    Und vom Preis her, grenzt die LED je nach Anwendung an Unwirtschaftlichkeit. Soviel Strom kann man tw. in 50 Jahren gar nicht sparen, was den Mehrpreis rechtfertigen würde.
    Energiesparlampen brauchen eine gewisse Zeit, bis sie ihren vollen Lichtstrom (Helligkeit) erreichen und das ist auch noch temperaturabhängig. Also gerade im Winter für Aussenleuchten mit Bewegungsmelder problematisch. Die Hersteller bieten hierfür Lampen an, der Anwender muß da aber genau überlegen, was er kauft.
    Eine bessere Alternative zur Glühlampe sind hier Halogenlampen in Glühlampenform. Die gibt es in der gleichen Fassung und Abmessungen. Halogenlampen haben eine ähnliche Farbwiedergabe und Lichtfarbe wie Glühlampen, haben normalerweise die doppelte Lebensdauer und brauchen ca. 30% weniger Strom. Und sie haben nach dem Einschalten
    die volle Helligkeit.

  13. Bei Energiesparlampen muss man immer den Anwendungsbereich beachten !

    So sind billige Lampen, die lange brauchen um ihre volle Leuchtkraft zu erreichen, z.B. für den Keller oder einen Flur total ungeeignet. Hier gibt es in der Regel sowieso nur sehr wenig Einsparpotential. Für Räume in denen man schnell Licht braucht sind Halogenlampen immer noch eine der besten Lösungen. Das was du da mit deinem Halogendeckenstrahler und deiner Flurlampe gemacht hast ist eigendlich totaler Quatsch. Es gibt z.B. Halogenspots mit einer verbesserten Lampentechnologie, welche mit 40W die gleiche Lichtleistung wie eine 50W Lampe erzeugen. Für Lampen die mehrere Stunden am Tag brennen kann man über den Einsatz von Energiesparlampen nachdenken. Doch wenn man sich dann dazu entscheidet sollte man auch mal ein paar Euro mehr ausgeben und nicht gerade Lampen aus dem Supermarkt oder aus China kaufen…

    Mit LEDs kann man schöne Sachen machen. Aber auch hier muss man auf die Anwendung achten. Billige LED Lampen haben meist eine kalte Lichtfarbe und verlieren schon relativ schnell ihre Leuchtkraft. Hochwertige Lampen kann man (noch) kaum bezahlen.

    @sven
    Ich finde deine Aussage schon ziemlich bedenklich. Wenn jeder beim Einsatz erst mal
    aufs Klo gehen würde … und nur weil wir bei der FFW sind heißt das nicht das wir uns bei Einsätzen Zeit lassen können. Die Hilfsfristen können ja auch so meist nicht eingehalten werden!

    Gruß Florian

  14. @Sven

    Ich denke, dass die meisten vorherigen Kommentatoren und auch der Autor dieses guten Artikels (ist mir dann auch erstmal bewusst aufgefallen, mit den Energiesparlampen) ganz und garnicht in die Kategorie des „nicht-sicher“ Ankommens fallen.

    Es geht mit guter Ausleuchtung nunmal darum, sicher und schnell ins Gerätehaus zu kommen (was im Eigenheim schon anfängt) und nicht den Rambo zu spielen, wer schonmal durch herumliegende Klamotten allein am fortkommen in der Dunkelheit gehindert wurde und sich mal hingelegt hat, weiß was ich meine!

    Sicherlich gibt es Kameraden, die immer und je nach Stichwort oder Motivation auf Gedei‘ und Verderb‘ in das Gerätehaus einreiten, aber die wird man glaub ich nie ändern können.

    Meine FF hat in guten Zeiten 3min bis zum ersten Fahrzeug, weil alle Kameraden in unmittelbarer Nähe wohnen und die Anfahrt für die meisten schnell von statten geht. Ich denke dass 2 min da schon ein Unterschied sind. Und wenn ich bedenke, dass wir trotz hauptamtlichen Kräften bislang bis auf ganz wenige Ausnahmen fast immer Ersteintreffend sind. Und das wird auf viele Einheiten der FFs in ganz Deutschland zutreffen.

    Ich persönlich als „Engagierter“ fühl mich bei solchen Aussagen auf den Schlips getreten. Nur weil ich meine Anfahrt zum Gerätehaus gut organisiert habe (und tatsächlich, wo angebracht auch mal LAUFE) , sodass alles „im Schlaf“ von der Hand geht, bin ich und fühl ich mich nicht wichtiger als jeder andere Kamerad, der 1min länger braucht und bin auch nicht weniger sicher auf dem Weg.

    Wir sind alle was bescheuert in der Feuerwehr, aber ich denke dass macht es auch aus, oder;)?

  15. Als Alternative kann ich einen Heatball empfehlen. Ist zwar keine Lampe und zum Heizen gedacht (hoher Wirkungsgrad), passt aber in die Fassung und erfüllt ähnliche Zwecke wie die alte Glühlampe!

  16. HI
    was ich dir als Nachtischlampe empfehlen kann sind einfach Schreibtischlampen die is in jedem Baumarkt gibt extrem hell ( bei Party leuchte ich mit 2 den garten aus =) ) und günstig

    hier ein Bild Beispiel von ikea http://www.ikea.com/PIAimages/11766_PE089062_S4.jpg

  17. Und für alle die auf die herkömmliche Glühbirne trotz gesetzt nicht verzichten wollen.

    Nehmt doch einfach eine Heizung 😉
    http://heatball.de/

  18. @stephan: „Ich persönlich als “Engagierter” fühl mich bei solchen Aussagen auf den Schlips getreten. Nur weil ich meine Anfahrt zum Gerätehaus gut organisiert habe (und tatsächlich, wo angebracht auch mal LAUFE) , sodass alles “im Schlaf” von der Hand geht, bin ich und fühl ich mich nicht wichtiger als jeder andere Kamerad, der 1min länger braucht und bin auch nicht weniger sicher auf dem Weg.

    Wir sind alle was bescheuert in der Feuerwehr, aber ich denke dass macht es auch aus, oder;)?“

    -> bin ich ganz deiner Meinung, wenn man sich organisiert, d.h. die passenden Klamotten für´s nächtliche Aufstehen bereit liegen haben, sowie ausreichend Beleuchtung für den Weg zum Auto/zur Tür usw. trägt beides nicht nur für ein schnelles am GH sein bei , sondern maßgeblich zur Sicherheit und Ruhe (so ist es zumindest bei mir).
    In meiner Wohnung ist es so, dass auf dem Weg zur Tür eine sehr steile Treppe ist, im Sommer meistens mit Rest Licht durch Dachfenster ausreichend, manchmal eben nicht, dafür habe ich ausreichend Beleuchtung (Spots, und zugegeben nicht sehr umweltfreundlich). Das Problem geht dann jedoch meistens erst richtig los, im Hausflur sind keine Fenster (da der Flur sehr kurz ist) da kommt es schonmal vor, wenn man bei nächtlichen Einsätzen den Lichtschalter nicht findet, dass man um halb 5 morgens an der verschlossenen Tür des Nachbarn reist, weil man denkt dies sei der Ausgang.
    Ein anderer Gedanke: Auf vielen Lehrgängen und Unterweisungen (UVV etc.) bekommt man erklärt, dass in der Dunkelheit gefahren liegen (darum wird auch meistens die E-Stelle ausgeleuchtet 🙂 ) warum sollte man dann Gefahren zu Hause eingehen, nur weil es durch die Energiesparlampe nicht hell genug ist?

    Gruß FRF

  19. Hi,
    @Sven, ich denke da wurde genug gesagt.. Nachts bin ich mit dem ersten Erinnerungspiep gerade aus der Haustür und nach den 2 Minuten, die du auf dem Klo verbringst in der Umkleide der FW.

    Ich habe mich mit 60W Glühbirnen für 69 cent eingedeckt..
    7 – 10€ für Energiesparlampen, die dann Hell genug sind, wenn ich beim Alarm aus der Tür bin, sind mir zu viel. Außerdem ist das Licht bei mir im Normalfall sowieso selten länger an.

    Ich hoffe, wenn mein Vorrat an Glühbirnen aufgebraucht ist, gibts billige LED-Alternativen.

  20. Als Alternative zur Energiesparlampe und (teuren) LED-Lampe gibt es noch die Halogen-Lampe. Macht im Energiesparen zwar nur 30 % einer herkömlichen Glühlampe aus, ist aber genauso hell und meines erachtens eine Alternative zu Eniergiesparlampen in den Bereichen, die man kurz (z.B. Flur) nutzt.

  21. ich habe bereits bei myLED.at bestellt -> die Leistung der E27 mit 8Watt kann sich wirklich sehen lassen. Meine Frau hat es nicht bemerkt, dass ich die 75Watt Glühbirne gegen LED ausgetauscht habe (ist ein Lampenschirm wo man das Leuchtmittel nicht sieht)

  22. Hi,

    Ich habe bei mir auch teilweise auf Energiesparlampen (Osram) umgerüstet. Die Deckenlampe hat jetzt statt 3x 40W nun 3x 11W, welche jeweils die Lichtausbeute einer 60W-Birne hat. Ich muss sagen, es ist seeehr hell, auch am Anfang in der Aufwärmphase 🙂
    Neben dem Bett habe ich die Lampe von 25W auf 6W-LED umgerüstet.
    Für den Einsatzfall habe ich bisher LED-Stecker mit Bewegungsmelder genutzt, welche nach 30 Sekunden wieder von selbst ausgehen. Ideal für den kleinen Flur. Wenn man die Tür öffnet, geht das Licht an, man kann durch laufen und wenn man im Treppenhaus die Schuhe an hat, geht die Funzel wieder aus.

  23. Hallo Flo,

    also wenn du gutes Licht mit Energiesparlampen haben willst, da kann ich Dir mal welche mitbringen. Wir haben sog. Energy Saver von Osram im Programm, die sind echt gut!

    Viele Grüße

    Clemens

  24. die Energiesparlampen finde ich auch total mies, von der schlechten lichtqualität abgesehen steckt eine menge quecksilber drin, das zeug das man eigentlich glaubte endlich loszusein…..

    das recycling von energiesparlampen ist sehr aufwändig , und mit sicherheit kommt dabei eine menge quecksilber in die umwelt, bei der Herstellung bestimmt auch !

    da helfen nur 2 Dinge:
    Entweder Glühbirnen horten und für die nächsten 5 jahre Glühbirnen einkaufen, (die 40er oder 60er Wattbirnen genügen doch von der Helligkeit auch, jedenfalls besser als die blöden energiesparlampen !!)
    Christoph
    ODER wie meine Vorredner oben schon sagten: LED-Birnen ! die haben den höchsten Wirkungsgrad aller bisher verfügbaren birnen, und sind sofort Hell, und verbrauchen am wenigsten Strom !

  25. @Christoph: Einspruch! LED-Leuchtmittel haben derzeit nicht den höchsten Wirkungsgrad! Eine LED liegt mit ca. 50 bis 90 lumen pro Watt derzeit noch unter der Leuchtstofflampe (dazu gehören auch Energiesparlampen) mit 60 bis 115 lumen pro Watt. Allerdings ist die Schadstoffproblematik zu beachetn. Das ist aber nichts Neues. Das aber bei Sachgerechter Entsorgung und Herstellung Quecksilber in die Umwelt abgegeben wird, halte ich für eine schlichte Behauptung von Dir.

  26. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es für einen Feuerwehrmann äußerst nervig sein kann, wenn es schnell gehen muss, weil es einen Einsatz gibt, man aber im Flur die Hand vor Augen nicht sieht.
    Geht mir im Bad ähnlich. Die Energiesparlampe braucht eine gefühlte Ewigkeit, um richtig hell zu werden.

  27. Also ich habe sehr viele led und halogen birnen von ikea verbaut und mit denen auch gute Erfahrungen gemacht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*