Funkgerät Motorola GP 900 – 7 praktische Tipps & Tricks

In regelmäßigen Abständen beschäftige ich mich mit Dingen die man Wissen sollte aber oftmals ganz hinten in seinem Kopf vergraben hat. So zum Beispiel die Bedienung eines gängigen 2 Meter Funkgerätes wie dem Motorola GP 900. Beim Durchlesen der Bedienungsanleitung habe ich dann einige praktische Sachen (wieder)entdeckt die hier zusammen gefasst habe.

Das GP 900 ist eins meiner Lieblings-2-Meter Funkgeräte (FuG 11b). Sehr Robust und mit der Handsprechgarnitur bequem zu tragen. Ich habe Euch hier mal ein paar Merkmale zusammen geschrieben die man nicht so häufig nutzt aber ganz praktisch sein können.

1. Lautstärke im Display Anzeigen

Wenn ihr mit einem Tastendruck wissen wollt welche Lautstärke beim GP900 eingestellt ist, müsst ihr einfach die orange Taste drücken. Im Display wird Euch dann mit schwarzen Rechtecken angezeigt welche Lautstärke von 1-6 gewählt ist.

Anzeige

Orange Taste drücken

Im Display wird die Lautstärke mit Rechtecken angezeigt (hier 3 von 6)

2. Displayschrift drehen (Display Flip)

Hängt man das 2 Meter am Hosengürtel ein steht das Display bei der Draufsicht auf dem Kopf. Um die Lesbarkeit zu verbessern kann man die Anzeige drehen. Hierzu muss man beim Einschalten des GP 900 den grünen runden Knopf über der Sprechtaste gedrückt halten.

Displayschrift normal ausgerichtet

Beim Einschalten die grüne Taste drücken

Die Displayanzeige um 180 Grad gedreht

3. Mehr Funkkanäle auswählen

Normalerweise wird das Funkgerät im sogenannten Wenigkanalmodus betrieben in diesem könnt Ihr eine Handvoll Kanäle auswählen. Wenn Ihr doch mal auf einen Kanal umschalten wollt der über den Wenigkanalbetrieb nicht erreichbar ist könnt ihr in den sogenannten Vielkanalbetrieb wechseln. Beim Einschalten einfach die orangene Taste drücken und Ihr könnt dann alle 117 Kanäle im 2 Meter Bereich auswählen. Zum Wechseln der Verkehrsart bzw. des Bandes einfach im Vielkanalbetrieb die orangene Taste drücken (bGO, WU, etc.).

Wenigkanalbetrieb markiert durch einen schwarzen Punkt im Display

Beim Einschalten orange Taste gedrückt halten

Nun kann man im Vielkanalbetrieb aus 117 2-Meter Kanälen auswählen

FuG 11b

4. Ohrenstöpsel

Gerade wenn es bei Sicherheitswachen besonders laut oder leise zugehen muss, wäre es hilfreich wenn durch ein Funkspruch nicht der ganze Konzertsaal herschaut. Wenn am Motorola GP 900 ein Handmikrofon angeschlossen ist, kann man auch mit einem normalen Klinkenstecker einen Ohrstöpsel verwenden. Die Dinger gibts für wenige Euro in jedem Elektronikfachmarkt und müssen einfach nur in den Klinkenstecker an der Antenne reingestöpselt werden.

Anschluss für den Ohrenstöpsel bei angeschlossenem Handmikrofon

"Mann im Ohr" mit dem Ohrenstöpsel hört man besser

Angeschlossener Klinkenstecker am Anschluss für das Handmikrofon

Ohrenstöpsel im Einsatz

5. Sprachgarnitur einfach wechseln

Unter Umständen muss man im Einsatz die Sprechgarnitur gegen eine andere Sprecheinrichtung wie z.B. dem Schädeldeckenmikrofon tauschen. Hierfür braucht man in der Regel einen Schraubenzieher um die Schlitzschraube am Gerät zu öffnen. Um das Ganze zu vereinfachen kann man auch eine Schraube verwenden die man per Hand öffnen kann. Dadurch erspart man sich viel Gefummel, Zeit und die Suche nach dem Schraubenzieher.

Schraube an der Sprechgarnitur die auch per Hand geöffnet werden kann

6. Sprechzeitbegrenzer

Wenn man plötzlichen ein lautes Piepsen aus seiner Jackentasche hört sollte man seine Sprechtaste überprüfen. Das GP 900 hat einen Sprechzeitbegrenzer. Das heißt nach 2 Minuten beginnt das Gerät zu piepsen um darauf aufmerksam zu machen, dass man zu viel labert 😉 oder ausversehen die Sprachtaste gedrückt hat.

7. Kanalverstellung wird nicht gespeichert

Falls man Übung oder Einsatz hatte wo der Kanal verstellt wurde prüft man ja oftmals zum Schluss ob alles Handfunkgeräte wieder auf den richtigen Kanal eingestellt sind. Wenn man das korrigieren möchte und sofort nach der Kanalumstellung das GP 900 ausschaltet wird dieser Kanalwechsel nicht gespeichert. D.h. beim erneuten Einschalten kommt wieder der Kanal der vor dem Wechsel ausgewählt wurde. Hier muss man entweder knapp 5 Sekunden warten bis man nach dem Kanalwechseln das Funkgerät ausschaltet oder einfach kurz die Sprechtaste drücken.

Weitere interessante Links

So das wars auch schon. Ich hoffe das eine oder andere war dabei, dass ihr noch nicht gekannt habt. Vielen Dank auch an Daniel L. der mir die Fotos ermöglicht hat und auch einige Tipps auf Lager hatte. Wenn ihr selbst noch praktische Dinge zum Motorola GP900 wisst freue ich mich über Eure Kommentare.

2 Kommentare zu Funkgerät Motorola GP 900 – 7 praktische Tipps & Tricks

  1. Hallo Flo, echt coole Tipps, nur den letzten Punkt mit der Kanalumstellung versteh ich nicht.
    Angenommen: Ich schalte mein Gerät ein, es ist auf Kanal 50 standardmäßig dann drehe ich es z.B auf 25, und dann?
    Und lässt sich das auch mit dem Vielkanalbetrieb oder Display drehen kombinieren?

    Gruß

  2. Hallo zusammen,

    was vieleicht für einige noch gut zu wissen ist, dass man die Funkgeräte auch mit einer Totmann-Funkion programieren kann – unsere sind zumindestens so programiert. Die Funktion wird dann über den kleinen Kippschalter auf der Stellung C eingestellt.

    Wenn eine Person sich dann nicht bewegt fängt das Funkgerät an zu Piepsen und schlaten dann das Mikrofon für ca. 10 Sekunden frei und der Verletze kann dann sprechen ohne die Taste zu drücken. Danach schaltet sich das Gerät wieder aus und die andere Seite kann sprechen. Dies geht dann immer abwechselt.

    Grüße Jens

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*