Feuerwehrbuch Rezension "Neue Mitglieder gesucht?"

wolfang-jendsch-neue-mitglieder-gesucht

Fehlende Tagesalarmsicherheit, weniger Interesse, Mitgliederschwund. Kommt Euch das bekannt vor? Eine Buchneuerscheinung des Ecomed Verlags soll Abhilfe schaffen.

Vor ein paar Wochen hat mich eine E-Mail des Ecomed Verlags erreicht. Ob ich Lust hätte über ein paar Neuerscheinungen zu schreiben. Klar habe ich das. Zum einen lese ich sowieso gerne über Feuerwehrthemen zum anderen stehen auch schon einige Ecomed Bücher in meinem Regal. Das Paket kam dann auch ruck zuck zu mir  und die drei enthaltenen Bücher werde ich Euch in nächster Zeit auf feuerwehrleben.de vorstellen.

Los gehts mit dem Feuerwehrproblem Nummer 1, den Nachwuchssorgen. In den Neunzigern wäre ein Buch über Nachwuchswerbung und Marketing wohl noch belächelt worden, aber heute stehen viele Feuerwehreinheiten mit dem Rücken zur Wand und müssen sich in den nächsten Jahren professionell und intensiv mit dem Thema beschäftigen.

Anzeige
jendsch-mitglieder-für-feuerwehr

Pro Zielgruppe ein Kapitel

Da kommt das Buch von Wolfgang Jendsch „Neue Mitglieder gesucht – So gewinnen Sie neue Mitglieder für Ihre Feuerwehr“ zur richtigen Zeit. In dem Nachwuchsbuch geht es um Hintergründe, Ideen und Praxisbeispielen um den Mitgliederschwund aktiv entgegen zu treten. Das 139 Seiten Buch ist gut strukturiert und jeder Zielgruppe (Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer) wird ein eigenes Kapitel gewidmet. Der Autor ist Euch sicherlich schon mal über den Weg gelaufen da Wolfgang als Fachautor schon einige Artikel und Bilder in diversen Fachzeitschriften und Büchern veröffentlich hat.

Mir hat das Fachbuch jede Menge neue Impulse gegeben. Zum Schluss hatte ich ein  Din A4 Blatt mit Stichpunkten, an die ich bisher noch nicht gedacht habe und zukünftig ausprobieren möchte. Zudem werden die Ideen mit vielen guten Beispielen aus Feuerwehrdeutschland ergänzt. So kann man von erfolgreichen Konzepten anderer Wehren profitieren.

Die wichtigsten Aussagen für mich

beispiele mitglieder gesucht

Viele Beispiele von anderen Feuerwehren geben gute Ideen

Werbung muss professionell sein und kostet auch Geld. Die Zeit von schwarz-weiß kopierten Handzetteln ist vorbei. Die Leute erwarten hochwertige Werbung egal ob das ein Flyer, die Website, Radio- oder Kinowerbung ist. Wenn die Gemeinde hier uneinsichtig ist, sollen Sie einfach mal eine hauptamtliche Wache durchrechnen und dann sollten auch zeitgerechte Werbebudgets kein großes Problem mehr darstellen.

Zielgruppengerechte Ansprache. Eine Werbeaktion für alle Zielgruppen funktioniert heute nicht mehr. Frauen müssen anders begeistert werden wie ein 15 jähriger Jugendlicher. Beide haben unterschiedliche Lebensziele, Herausforderungen und Fragestellungen. Mit einem lapidaren „Komm mach mit“ wird man weder die eine noch die andere Gruppe für die Feuerwehr begeistern können. Daher müssen die Bevölkerungsgruppen auf unterschiedlichen Arten für die Feuerwehr gewonnen werden.

Mitgliederwerbung ist strategisch und Chefsache. Neben einer guten Ausbildung ist für mich die wichtigste Aufgabe eines Feuerwehrleiters den Personalstand zu sichern bzw. auszubauen. Dazu gehören nicht nur Aktionen in der Öffentlichkeit sondern auch intern in der Feuerwehr die entsprechenden Voraussetzungen zu schaffen. Kommt die erste Frau oder der erste ausländische Feuerwehrkamerad, muss gesorgt werden, dass trotz des „exotischen“ Status die neuen Feuerwehrangehörigen schnell integriert werden.

Was hat mir im Buch gefehlt?

Da ich ein Onlinefreak bin, kam mir das Thema Internet zu wenig bzw. gar nicht. Hier würde ich mir ein einer weiteren Auflage des Buches auch die Themen Website, Online Videos und soziale Netzwerke wie Facebook wünschen. Da diese insbesondere für die jüngeren Zielgruppen immer wichtiger werden und es in dem Bereich noch recht wenig Feuerwehren gibt die neue Medien intensiv zur Mitgliederwerbung nutzen.

Trotzdem kann ich das Buch „Neue Mitglieder gesucht?“ wärmsten Empfehlen wenn man Ideen für professionelle Mitgliederwerbung sucht. Daher gibts 4 Flo’s von 5:

bewertung-neue-mitglieder-gesucht

Viel Spaß beim Lesen!

2 Kommentare zu Feuerwehrbuch Rezension "Neue Mitglieder gesucht?"

  1. @ Florian

    Vielen Dank für den Buchtipp. Ich habe das Buch mittlerweile bestellt.

    Ggf. schreibe ich nach dem Lesen zu meinen Eindrücken einen weiteren Kommentar.

    Gruß, Harald

  2. Als ich bei „meiner“ Wehr amgefragt habe ob ich in die Jugendfeuerwehr mit 16 Jahren kann (NRW), hat der Jugendfeuerwehrwart mir gesagt, dass die Jugendfeuerwehr voll sei und mich dann wenn das interesse an der Feuerwehr „sehr groß“ sei könnne ich mich bei dem Wehrleiter melden. Als ich im Urlaub die örtliche Wehr angesehen habe, haben die mich gleich zum Dienst „eingeladen“ und wollten mich am liebsten gleich in die Aktive aufnehmen (NDS), wenn ich schon in der Feuerwehr wäre.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*