Drehleiter beim Kellerbrand?

feuerwehreinsatz-drehleiter

Da ich dieses Jahr schon einige male die Diskussion hatte warum die Drehleiter zum Kellerbrand ausrückt, möchte ich das Thema hier kurz anreißen. Für mich ist der Kellerbrand einer der wichtigsten Brandeinsätze bei dem eine DLK benötigt wird.

Personenrettung über Drehleiter

Personenrettung über Drehleiter

Ich wurde schon oftmals belächelt als ich mit der Drehleiter beim Stichwort „Kellerbrand“ im Umland eingetroffen bin. Dies zeigt allerdings auch, dass viele Feuerwehren stark auf das Thema Feuer und weniger auf die Rauchentwicklung fokussiert sind. Es gibt meiner Meinung nach keine Stelle im Haus wo die Drehleiter mehr benötigt wird wie beim Brand in den Untergeschossen. Kommt es hier zu einem Feuer breiten sich Rauch und Hitze über das Treppenhaus im gesamten Gebäude aus. Dadurch ist bei Gebäuden mit mehreren Wohnungen einer Vielzahl von Personen der Fluchtweg abgeschnitten. Müssen diese evakuiert werden, bleibt oftmals nur die Möglichkeit einen zweiten Rettungsweg über die Drehleiter zu schaffen. Zudem dient die DLK nicht nur als Rettungsgerät für Personen sondern ist auch eine Rückfallebene für die eigenen Männer im Innenangriff.

Anzeige
DLK in Bereitschaft

DLK in Bereitschaft

Wird die Drehleiter vorerst nicht benötigt sollte sie trotzdem in die sogenannte „Anleiterbereischaft gehen“. D.h. der Leiterpark wird vor dem Gebäude in Stellung gebracht um im Falle eins Atemschutznotfalls den Rettungsweg zu verkürzen.

Feuer in im obersten Stockwerk werden dagegen als Einsatzszenario schlechthin für Hubrettungsgeräte gesehen. Aus meiner Sicht sieht hier die Lage aber etwas entspannter aus als Brände im Keller. Rauch und Feuer gehen in den freien Himmel und die darunter liegenden Wohnungen und Treppenräume sind erstmal nicht davon betroffen.

Hier noch ein paar Einsatzberichte bei denen die DLK beim Kellerbrand wertvolle Dienst leistete:

Salzburg, Drehleiterrettung von 24 Personen
Düsseldorf, 5 Bewohner beim Kellerbrand über Drehleiter gerettet
Hannover, 7 Personen über DLK gerettet
Reutlingen, 3 Personen über Drehleiter gerettet
Biberach, Rettung über Drehleiter

Für mich gehört die Drehleiter zum absoluten Standardfahrzeug, dass im ersten Abmarsch beim Kellerbrand unterwegs sein sollte. Wie ist Eure Meinung dazu, ist die DLK beim Kellerbrand überflüssig oder Pflicht?

22 Kommentare zu Drehleiter beim Kellerbrand?

  1. Hallo Flo,

    ich glaube, dass hier zur Zeit ein Umdenken stattfindet. War die DLK bei uns bisher nur bei „normalen“ Bränden in der AAO, dann wird sie zukünftig im Zuge der Anleiterbereitschaft verstärkt bei jedem Gebäudebrand zum Einsatz kommen.

    Frohe Weihnachten!

    Oliver

  2. Hallo,

    du hast ja schon alle wichtigen Aspekte genannt, ich sehe das auch so.
    Weitere Links, die zeigen wie richtig das ist findet man zu Hauf. Beispiele:
    http://www.drehleiter.info/php/news.php?readmore=229
    http://www.landeszeitung.de/lokales/lueneburg/news/artikel/flucht-aufs-dach-nach-brand-im-keller/

  3. Hiho,

    ich denke die Drehleiter sollte bei jedem Gebäudebrand als zweites Fahrzeug ausrücken.
    Niemand kann ausschließen, dass sich die Lage vor Ort doch anders darstellt, als der Leitstelle gemeldet wurde oder sich so entwickelt, dass eine Rettung aus den oberen Stockwerken notwendig wird. (Sowohl Zivilisten als auch Feuerwehrangehörige)

    Wenn dann die Drehleiter irgendwo hinten steht und erst mühsam über Schläuche und an (Feuerwehr-) Fahrzeugen vorbei rangiert werden muss, vergeht viel wichtige Zeit.

    In meiner Wehr setzt sich langsam die Meinung durch und die AAO wird momentan überarbeitet.

  4. Meines Wissens kennt unsere AAO nur den Brandeinsatz in 3 Größenordnungen als Einsatzstichwort. Dementsprechend rückt, soweit nicht Anders gebunden, immer ne Drehleiter mit aus bei Bränden in der Innenstadt sogar 2. Ausnahmen Bilden hier die Flächenbrände Aber da fährt auch meist nur FF hin die bei uns keine drehleiter besitzt.
    ich kann das auch nur unterstützen

    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  5. Hallo!
    Hier schaut es so aus wie bei bagalutenGregor. Bei einem Brand 2 oder Brand 3 fährt die DLK immer als 2. raus, das Einsatzstichwort ist dabei vollkommen irrelevant. Auch wir haben dieses Jahr schon einen Kellerbrand gehabt, bei dem wir die DLK zur Menschenrettung eingesetzt haben. Außerdem macht es durchaus auch mal sinn, von der DLK aus die Überdruckbelüftung bei solchen Situationen zu betreiben, um nicht den Brandrauch in obere Gebäudeteile zu drücken und damit noch mehr Schaden anzurichten.

  6. Hallo Leute,

    danke für Euer Feedback.

    @Eric

    Über Überdruckbelüftung über DLK habe ich bisher nur gelesen. Habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht?

    Schöne Grüße und frohe Weihnachten

    Flo

  7. @Flo: In diesem fall schon. Wobei wir das bisher auch sehr selten eingesetzt haben. Einsatzbericht: http://www.feuerwehr-puettlingen.de/index.php?name=Sections&req=viewarticle&artid=465&page=1

  8. Als ich mich einmal zu einem Kellerbrand bei der Leitstelle mit der DLK anmelden wollte, wurde ich daran erinnert, dass es sich lediglich um einen Kellerbrand handelt. Ich wurde gefragt, wozu die DLK ausrückt?- Meine Antwort: Meine DLK kann auch Unterflur.

    Spass bei Seite:
    Hier habe ich auch schon persönlich Erfahrungen gemacht: Kellerbrand- Personen drohen aus den Obergeschoßen zu springen, obwohl die Wohnungen nicht verraucht waren. Eine Drehleiter mit ausrücken zu lassen, kann somit auch bei einem Kellerbrand nur die richtige Entscheidung sein. Das habe ich schon 2005 in meinem ROTEN HEFT 201: Taktik im Drehleitereinsatz bereits so empfohlen und auch bei unseren Seminaren gehen wir auf diese Thematik immer speziell ein.

    Gruß aus dem Norden
    Jörg Kurtz
    http://www.Drehleiterausbildung.de …wir sind die mit dem ROTEN HEFT 201

  9. Hi Flo,

    ich denke dieser Artikel ( http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/art4329,308845) spricht für sich, es wurde hier bereits eine zweite DLA(K) aus Ulm herangezogen.

    LG
    Jochen

  10. Neben den hier aufgeführten Gründen eine DLK mit zu einem Kellerbrand zu nehmen, gibt es leider viel banalere Situationen in denen eine DLK mit geführt wird.
    MANPOWER
    Leider gibt es bei vielen Berufsfeuerwehren immer wieder Personalmangel. Aus diesem Grund wird z.B. das HLF mit einer Person weniger besetzt. Es wird also „unter“ gefahren. Dann kommt es dazu, das HLF und Leiter im „Verband“ fahren um den Mangel an Leuten auszugleichen. Es kommt also nicht selten vor, das HLF und Leiter zu einem PKW-Brand, Unfall oder Tür öffnen fahren und eben auch zu einem Kellerbrand. Im übrigen ist laut Hilfleistungsgesetz und damit auch in den Ausrückeordnungen beim Stichwort “ Feuer “ immer ein Löschzug einzusetzen und in diesem ist die Leiter ein fester Bestandteil.

  11. @Rüdiger Ich seh da nichts Verwerfliches drinn Drehleiter und HLF im Verbund immer Rauszujagen. Die DL kann nie schaden und wenn es nur Personelle unterstützung ist. Schlimmer find ich die Tatsache das einige Gemeinden ihre BF unter bestzen am Personal darf es keinesfalls mangeln und alles kann die FF auch nicht Unterstützen. Darum müssen einige Gemeinden ja schließlich ne BF vorhalten. Das is schon fahrlessig.
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  12. Ne Drehleiter zum kellerbrand ist eigentlich schwachsinn! weil was nützt mir ein hubrettungsfahrzeug an der einsatzstelle wo es nach abfrage in der leitstelle klar heißt Kellerbrand- dan nehm ich doch lieber einen weiteren wasserträger (tanker) als zweites fahrzeug mit neben der LF 16/12.auf nen tanker ist zu mal ist auch ein Überdrucklüfter gleich mit an der einsatzstelle oder ist ist ein Kellerbrand neuerdings im dachgegschoss? denkt bitte auch mal an rettungstrupps!!!!!

  13. Hallo,

    mal davon ausgehend, daß du kein Troll bist…
    Alleine deine Wortwahl und Fahrzeugwahl zeigt, daß du im letzten Jahrtausend lebst, SCNR.

    Rettungstrupp, was soll das sein. Gibt es nicht.
    Wahrscheinlich meinst du den Sicherheitstrupp, SiTr.

    Widerleg doch einfach die hier genannten Argumente, statt runter zu beten, wie es deine Wehr offensichtlich macht. Ich persönlich hoffe für die Bürger bei euch in der Stadt,
    das es nicht in die Hose geht. 😉

  14. Hi Sebastian,

    lass es uns doch mal mit folgender Beschreibung versuchen:

    Ein gemeldeter Kellerbrand ist nicht immer so banal, wie man meint.
    Heiße Rauchgase steigen immer aus dem Keller nach oben in das Treppenhaus. Nehmen wir dabei mal an, dass das Brandobjekt nicht ein Einfamilienhaus ist, sondern ein dreigeschossiges Mehrparteienhaus. Nicht alle Bewohner haben mitbekommen, dass es im Keller brennt. Alternativ denken viele nicht daran, dass es gefährlich werden könnte oder sind nicht so mobil, um das Gebäude zu verlassen.

    Plötzlich ist das gesamte Treppenhaus verraucht und Du hast noch ein / zwei Bewohner im 3. OG am Fenster stehen. Dazu kommt eine Liegenderkrankte Person im 2. OG.

    Der Kellerbrand kann aufgrund der engen und unübersichtlichen Situation mit vielen vollgestellten Kellerabteilen und der dort gelagerten Güter nicht so schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die dort gelagerten Billigholzmöbel und Kunststoffteile machen richtig Rauch. Brandausbreitung erfolgt durch Wärmebrücken nach oben ins Erd- und über das Treppenhaus in die oberen Geschosse. Folge Brand B2 oder B3.

    Da wäre es doch unstrittig, eine DL einzusetzen, oder?

    In unserem Fall hast Du zwar Wasser ohne Ende an der Einsatzstelle, aber das jetzt dringend benötigte Hubrettungsfahrzeug, das die Leute schnell und einfach in Sicherheit bringt, steht daheim im Stall. Chapeau und großes Handgeklapper allenthalben.

    Bei uns fährt bei jedem (!) Brand die DL mit, und alle Maschinisten und Gruppenführer sind darauf geschult, der DL soviel Platz zu lassen, damit nach Möglichkeit die (Achtung, jetzt kommt ein Stichwort) Anleiterbereitschaft hergestellt werden kann. Heißt, LF zieht immer an der Einsatzstelle vorbei – der Maschinist hat damit vom Pumpenbedienstand nach hinten eine tolle Sicht auf die Einsatzstelle. Das TLF bleibt weiter zurück, damit zwischen den Fahrzeugen die DL noch Platz hat.

    Natürlich scheint es seltsam, auf einen Kellerbrand eine DL mitzunehmen. Aber eine Lageentwicklung kann oftmals die Notwendigkeit bringen, an die man schon im Voraus denken sollte.
    Das ist das Leben eines Einsatzleiters: Für das, was passieren könnte, vorbereitet sein und nach Möglichkeit alles benötigte Material dabei haben.

    Grüße

    Oliver

  15. Ich kann JM da nur unterstützen, der Artikel bringt die Für und Wider klar zum vorschein. Was in den Kommentaren auch noch unterstrichen wird.
    Also denk doch mal drüber nach ob ihr nicht evt. umdenken solltet.
    cu an other time
    on an other place

    der bagalutenGregor

  16. @Sebastian:
    Welchen Vorteil soll TLF 1/2 gegenüber einer Drehleiter 1/2 haben?

    Der einzige Unterschied nach Norm besteht zwischen Wassertank bzw. Leiterpark.
    Da nehme ich doch deutlich lieber den Leiterpark. Vor allem wo ich schon Wasser an der Einsatzstelle habe und normalerweise auch ein Hydrant mit dem Schlauchvorrat des LF zu erreichen ist.

  17. hi Oliver, klar so hab ich das gestern natürlich nicht gesehen- ist klar und auch logisch.ich danke dir für die erläuterung:-) ich bin bei mir wahrscheinlich von einem konkretten einsatz ausgegangen ohne drehleiter- und hab es dabei nicht allgemein genommen.Nur manchmal geht es personalmäßig gar nicht grad tagsüber, da ist man froh wenn ne gruppe hat.hab aber schon auch anderes zum kellerbrand erlebt!!!:-) ansonsten aber muss ich meine aussage von gestern leicht revidieren.Es macht durch aus sinn die Drehleiter mit zunehmen

    grüße sebastian

  18. Hier wieder ein aktuelles Einsatzbeispiel der Feuerwehr Oberstdorf zum Thema Kellerbrand und Drehleiter:

    http://www.feuerwehr-oberstdorf.de/index.php?page=home&rsid=11&rsa=1263&pt=Sechs+Personen+%26uuml%3Bber+Drehleiter+gerettet

  19. Auch in unserer Einsatzpraxis hatten wir vor kurzem ein ähnliches Szenario, (siehe Einsätze „Kellerbrand“) bei dem 2 Drehleitern und Steckleiten benötigt wurden, nach einem Kellerbrand, der zunächst nicht als solcher erkennbar war, mehrere Personen zu retten. Das gesamte Gebäude war total verraucht, insebesondere das Treppenhaus. Ohne DL hätten wir in diesem Fall alt ausgesehen…

  20. Michael Goldmann // 23. Juli 2010 um 21:29 // Antworten

    Naja… Es sind ja eigentlich berechtigte Gründe eine DLK einzusetzen, trotzdem finde ich es überflüssig. Bei uns waren auch schon oft Kellerbrände und nie musste die DLK aus Ludwigsburg anrücken (Wir haben keine Drehleiter o. Ä.).
    Grüße aus Remseck
    Und Tschau!!!

  21. Mein zweit liebstes Argument in der Feuerwehr:
    „Haben wir bisher nicht gebraucht, brauchen wir in Zukunft auch nicht!“

    Kommt direkt nach:
    „Haben wir bisher immer so gemacht, machen wir auch in Zukunft so!“

    Damit läßt sich jede vernünftige Diskussion sofort beenden.
    Neue Flammenschutzhauben?
    – Ein-Lagig ohne Gummizug, mit kurzen Hals reicht seit 10 Jahren, reicht auch weiterhin.
    Sprungretter auf dem Erstausückendem Fahrzeug?
    – Haben wir noch nie gebraucht, kann auch auf den 3. verlastet sein.
    Ausreichend 2m Funkgeräte auf jedem LF?
    – Pro LF reichen 3 Funkgeräte, das reichte bisher auch.
    Sicherheitstrupp?
    – Hier ist noch nie was passiert.

    Aber ich schweife ab – die schlimmste Manschaft ist die, die sich vor vernünftigen Argumenten verschließt und statt Druck auf ihre Führungskräfte und -Spitze aus zu üben diese auch noch verteidigt.

    In den letzten 10 Jahren hat vieles innerhalb der Feuerwehren gerändert, dass gerade ältere Führungskräfte kaum eine Chance haben noch auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
    Da ist es die Aufgabe der Manschaft auf Defizite immer wieder hinzuweisen und so Veränderungen an zu streben.

    Letztlich ist es deine auch deine eigene Sicherheit als Atemschutzgeräteträger, die durch eine Drehleiter in Anleiterbreitschaft verbessert wird. Es wird für dich ein zusätzlich schneller Rückzugsweg geschaffen.
    Aber vermutlich gibt es bei euch auch keine schnelle Brandausbreitung bzw. hat es noch nie gegeben, so dass ein Atemschutztrupp nicht Gefahr läuft vom Feuer überrascht zu werden.

  22. Na ja, man sollte da natürlich noch differenzieren. Bei Michael Goldmann kann es durchaus so sein, dass in seinem Ort bei einem Kellerbrand keine DL benötigt wird, weil es sowieso kein Fenster gibt, das nicht mit 2 Steckleiterteilen erreicht werden kann. Aber sobald Mehrfamilienhäuser oder Stadthäuser ins Spiel kommen, ist eine DL eigentlich unverzichtbar.

    Bei uns rückt die DL der Berufsfeuerwehr fast immer mit aus, sogar bei VU Lage Unklar / Eingeklemmte Person -> Manpower.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*