Deo Spray sorgt für MANV Einsatz der Feuerwehr

Zur Unterstützung des Rettungsdienstes wurde die Feuerwehr Breckerfeld am Mittwochabend zur Jugendherberge an der Glörtalsperre (Nordrhein-Westfalen) alarmiert.

feuerwehr-symbolfoto-2Im zweiten Obergeschoß des Gebäudes war Deospray versprüht worden, infolge dessen mehrere der insgesamt 140 untergebrachten Kinder über Reizungen der Atemwege und Augen klagten. Im Ennepe-Ruhr-Kreis wurde aufgrund der großen Anzahl der Betroffenen, bzw. gefährdeten Personen ein Massenanfall von Verletzten ausgelöst. Eine entsprechend große Anzahl an Rettungsmitteln wurde daraufhin zur Glörtalsperre geschickt.

Um bei den relativ engen Straßenverhältnissen eine reibungslose An- und Abfahrt der Einsatzfahrzeuge zu gewährleisten, übernahmen die Einsatzkräfte des Löschzug Breckerfeld und der Löschgruppe Delle die Koordination. Zusätzlich unterstützen die Ehrenamtlichen den Rettungsdienst bei der Betreuung der betroffenen Personen. Der Bereich im zweiten Obergeschoß wurde abschließend auf weitere Feststellungen kontrolliert und quergelüftet.

Anzeige

Insgesamt waren neun Kinder bei dem Einsatz betroffen. Zwei von ihnen wurden zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Einsatz für die freiwilligen Feuerwehrleute endete nach etwa zweieinhalb Stunden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*