Bevölkerung wird über Katwarn bei Großbrand gewarnt

katwarn-grossbrand-warnung-teaser

Am Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Aurich (Niedersachsen) um 14.40 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Entstehungsbrand“ in einem Betrieb für Schrott- und Metallhandel, Autoverwertung sowie Pkw An- und Verkauf alarmiert.

Auf der Anfahrt des ersten Löschfahrzeuges war schon aus der Ferne ein riesiger Rauchpilz erkennbar. Die Alarmstufe wurde sofort auf Großbrand erhöht und mehrere Ortsfeuerwehren alarmiert.

Anzeige

Halle befindet sich beim Eintreffen im Vollbrand

Das etwa 20 mal 30 Meter große Firmengebäude stand in Vollbrand, ebenso brannten rund zehn an der Rückseite der Firmenhalle stehende Pkw völlig aus. An einen Innenangriff zur Brandbekämpfung war von Beginn an auf Grund der Bauweise der Firmenhalle nicht zu denken, die Einsatzkräfte konnten lediglich einen umfassenden Außenangriff vornehmen, teilweise wurde Löschschaum eingesetzt.

Nach knapp zweieinhalb Stunden konnte „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet werden. Um das Feuer endgültig ablöschen zu können, wurde unter anderem ein Bagger angefordert, der den Brandschutt auseinander ziehen soll. Der Einsatz wird noch mehrere Stunden andauern.

Um die Bevölkerung zu warnen wurde unter anderem über die App Katwarn der Hinweis verbreitet, Türen und Fenster geschlossen zu halten.

Sachschaden rund 2 Millionen Euro

Personenschäden sind nicht entstanden. Der entstandene Schaden könnte nach ersten vorsichtigen Schätzungen der Polizei bei rund zwei Millionen Euro liegen, die Ursache ist noch nicht bekannt.

Kräfte des DRK Aurich waren zur Absicherung der Einsatzkräfte ebenfalls alarmiert worden. Für die Verpflegung der Einsatzkräfte rückte der Küchenzug der Feuerwehr Middels an.

Quelle: KFV Aurich

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. KATWARN: Warninfos direkt aufs Smartphone | Feuerwehr Großefehn

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*