Internetwissen für Feuerwehren (Podcast Teil 3): Statische Seiten, CMS oder WordPress – was verwenden?

feuerwehr-podcast-teaser

Diesmal geht es im Podcast darum, wie eine Seite aufgebaut wird und welche Systeme (sogenannte Content-Content-Management Systeme) dafür verwendet werden können. Außerdem analysieren ich die Website der Freiwilligen Feuerwehr Weida in Thüringen.

[display_podcast]

Anzeige

Hier sind die Content Management Systeme mit denen ich mich schonmal beschäftigt habe:

  • Redaxo
  • PHPWCMS
  • Typo3
  • Joomla
  • WordPress (zähle ich jetzt auch mal zu den CMS dazu)

Demnächst möchte ich mir noch Typolight und Silverstripe näher anschauen.

Folgende Punkte sollte man beim CMS beachten

  • Einarbeitung und Anpassung –> Erweiterbarkeit sehr wichtig. Suchmaschinenoptimierung und sauberer und schlanker Quelltext
  • Open Source (bedeutet aber nicht immer guter Support)
  • Große Entwicklergemeinde um zukunftssicherheit zu gewährleisten
  • Großes Supportforum /-gemeinde sollte vorhanden sein
  • Die wichtigsten Module sollten bereits im CMS enthalten sein (z.B. nutzerfreundliche URL’s)
  • Referenzen des CMS anschauen
  • Einfach mal gucken welche CMS die anderen verwenden (im Impressum schauen, Footer oder Quelltext)
  • CMS selbst ausprobieren (ist sehr zeitaufwendig, in der Regel 2-3 Tage Einarbeitungszeit)

Vorteile eines CMS

  • Saubere hierarchische Struktur möglich
  • Besseres Rechtesystem
  • Einfachere Möglichkeit für Laien Texte einzugeben (Eingabformulare können gebaut werden)
  • Geeignet für sehr große strukturierte Seiten)

Eine gute Hilfe bei der Suche nach dem passenden Content Management System bieten diese Seiten:

Vorteile für einer Blogsoftware (WordPress)

  • Permanente Weiterentwicklung durch viele Entwickler
  • Rießenauswahl an Designs (Themes) und Erweiterungsmoduen (Widgets)
  • Suchmaschinenoptimierung schon entahteln (schöne URL), H1 Überschriften, Unterschiedliche Titel, etc.
  • Starke Verknüpfung mit anderen Blogs (Ping Service, RSS Feeds)
  • Seitenstruktur nach Zeit aufgebaut (das neueste ganz oben)

Beispiele für gute WordPress Feuerwehrseiten:

Hier noch die Website der FF Weida mit Joomla erstellt, die ich etwas genauer analysiert habe:

www.feuerwehr-weida.de

Weitere Podcasts zum Thema findet ihr hier bei feuerwehrleben.de.

Zum Schluss noch die Fragen an die Leser, welches CMS oder welche Blogsoftware verwendet Ihr für Eure Feuerwehr-Website?

8 Kommentare zu Internetwissen für Feuerwehren (Podcast Teil 3): Statische Seiten, CMS oder WordPress – was verwenden?

  1. Vielen Dank für die Blumen!

    Stehe gerne für Fragen aller Art zur Verfügung. 🙂

  2. per Twitter auf den Beitrag gestoßen, schon recht interessant.
    Gerne mehr zum Thema – weiter so!

  3. Ich verwende WordPress für unsere Feuerwehrseite.

  4. Hallo:)
    Hab heut mal Zeit gehabt und mir dein Podcast angehört.
    Ich danke dir erstmal für deine Mühe meine Seite mal anzuschauen.

    ich habe nun auch mal von einer ganz anderen perspektive gesehen was man bessert machen kann.
    Und ich geb dir da in allen Punkten recht.
    ich werde mich demnächst ran setzen und versuchen die fehler zu beheben.

    Ein Problem hab ich schon gelöst:) das das mit den Einsätzen.

    Mach weiter so..

  5. Da kann ich mich nur Michael Arens anschließen.
    Danke für das Lob und Fragen werden gerne beantwortet.

  6. Ein sehr interessanter Artikel. Sollten Sie noch weitere Informationen haben – wurde ich mich freuen

  7. Je nach verwendetem Template wird der Quelltext bei Joomla! z. T. durch Elemente verursacht, die der Barrierefreiheit dienen. Hier solltet Ihr unbedingt darauf achten, dass z. B. in Nordrhein-Westfalen für offizielle Feuerwehrseiten die Barrierefreiheit Pflicht ist (Stichwort BITV NRW). Nicht jedes CMS erreicht das vollständig und gut, z. B. automatisch eingebaute Abkürzungsdefinitionen habe ich auf WordPress-Seiten bisher nicht gesehen.

  8. Hey … sehr schön aufgebaute Website!
    Da ich unsere Ortsfeuerwehr davon überzeugen möchte ihren Internetauftritt zu erneuern (entspricht in keinster weise den gesetzlichen Mindestanforderungen, geschweige denn den halbwegs modernen Webstandards), wäre ich sehr an den Podcasts interessiert.
    Leider sind die aber nicht mehr sichtbar 🙁

    Werden die nochmal hochgeladen/eingefügt?

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Surftipp: Podcast: Welches System für Feuerwehr-Websites? : FWnetz - Feuerwehr im Netz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*