Feuerwehr setzt auf Feuerwehrsanitäter

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Weinheim (Baden-Würtemberg) werden regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Johanniter Unfallhilfe Feuerwehrsanitäter ausgebildet. Diese sollen bei Einsätzen als Absicherung der eigenen Einsatzkräfte dienen, sowie als Ersthelfer medizinische Hilfe leisten.

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr fand in Weinheim ein derartiger Lehrgang statt. Bei beiden Lehrgängen konnten auch Teilnehmer anderer Feuerwehren begrüßt werden. Weil bei vielen Einsätzen der Rettungsdienst gar nicht oder erst später an die Einsatzstelle kommt wollen die Weinheimer sich und die anderen Einsatzkräfte so, im Falle eines Unfalls schützen. Seit 2006 sind sie als First-Responder-Einheit auch im Rettungsdienstwesen tätig.


Der Lehrgang zum Feuerwehrsanitäter schließt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung ab.  Im schriftlichen Teil sollten Fragen zur Notfallmedizin und zur Handhabung eines automatischen externen Defibrillators beantwortet werden. Anschließend mussten im Zweierteam Fallbeispiele gelöst werden bei denen lebensrettende Handgriffe anwendet werden mussten. Auf freiwilliger Basis können die Teilnehmer noch ein Einsatzpraktikum besuchen.

1 Kommentar zu Feuerwehr setzt auf Feuerwehrsanitäter

  1. Der Lehrgang war echt interessant und gut gemacht.
    Auch hier noch mal ein großes Lob an die JUH vom Kreis Bergstraße 😉 – Weiter so.

Schreibe einen Kommentar zu Lukas Bisdorf Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*