Wohnungsbrand in Niedersachsen fordert drei Todesopfer

Aus der Brandwohnung konnten die Feuerwehrleute eine Mutter mit ihren beiden Kindern nur noch leblos retten.

Gegen 1 Uhr heute Morgen wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnungsbrand in Bad Gandersheim (Niedersachsen) alarmiert. Als die Hilfskräfte bei dem Mehrfamilienhaus eintrafen weckten die Polizeibeamten acht Hausbewohner die unverletzt das Gebäude verlassen konnten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung in der Brandwohnung im zweiten Obergeschoss konnten die Beamten nicht in die Räumlichkeiten eindringen. Die Feuerwehrkräfte suchten daraufhin unter Atemschutz sofort die Wohnung ab und entdeckten die Mutter und zwei Kinder leblos in den Zimmern. Der Angriffstrupp brachte die Personen ins Freie wo sofort die Reanimation eingeleitet wurde. Vom Rettungsdienst konnte allerdings nur noch der Tod festgestellt werden. Die Brandursache steht laut Polizei noch nicht fest.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Gandersheim der 11.000 Einwohner Stadt hat sieben Einsatzfahrzeuge und fährt damit pro Jahr 100 bis 150 Einsätze. Neben den Standardfahrzeugen wie DLK 23/12 und LF 16/12 besitzen die Wehrleute auch einen Zug-RTW. Dieser Rettungswagen dient in erster Linie dem Eigenschutz der Feuerwehrkräfte und wird von der Sanitätsgruppe der Feuerwehr Gandersheim besetzt.

Anzeige

Quelle: Polizei Northeim/Osterode und Feuerwehr Bad Gandersheim

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*