Wohnungsbrand: Couragierte Nachbarn retteten zwei Bewohnerinnen

Nächtlicher Wohnungsbrand in Buxtehude (Niedersachsen). Nachbarn bemerkten das Feuer, setzten einen Notruf ab und retteten zwei 92- und 71- jährige Bewohnerinnen.

Brand BuxtehudeIn den frühen Morgenstunden des 11.01.2013 brach in einer Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses in Buxtehude ein Brand aus. Einen hellen Feuerschein aus der betroffenen Wohnung bemerkte eine 52- jährige Nachbarin und alarmierte die Feuerwehr. Sie und ihr 59- jähriger Lebensgefährte liefen zur Brandwohnung und trafen dort auf die 92- jährige Bewohnerin. Ihre, mit ihr dort wohnende, körperbehinderte 71- jährige Tochter lag auf dem Wohnungsboden. Den beiden Nachbarn gelang es, die Bewohnerinnen aus der brennenden Wohnung zu retten und sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu betreuen.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand unter schwerem Atemschutz zügig löschen und eine Ausbreitung auf weitere Gebäudeteile verhindern. Mit schwersten Verletzungen wurden die beiden Frauen ins naheliegende Elbeklinikum eingeliefert. Die 71- Jährige wurde anschließend in eine Hamburger Spezialklinik verlegt. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar, der Gesamtschaden wird auf zirka 30.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren rund 30 Feuerwehrleute des 2. Zuges der Ortswehr Buxtehude, Notarzt und Rettungsdienst sowie die Polizei.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*