Wie im Horrorfilm, Feuerwehr muss Moorleiche bergen

moorleiche-feuerwehr-murnau-1

Die Feuerwehr wird ja zu allem möglichen Zeugs alarmiert, allerdings gibt es Einsätze die sind wirklich sehr außergewöhnlich. Dies musste auch die Freiwillige Feuerwehr Murnau erfahren. Von Spaziergängern wurde eine eingefrorene und stark skelettierte Leiche im Murnauer Moos gefunden.

In einer langen Aktions wurde diese aus dem Eis herausgeschlagen werden. Dabei mussten alle Gerätschaften zu Fuß ca. 30 Minuten zur Fundestelle transportiert werden. Zehn Stunden war die Feuerwehr im Einsatz (auf zwei Tage verteilt) um die Moorleiche zu befreien.

Anzeige

Update 26.01.2009: Die neuesten Erkenntnisse zu der gefundenen Leiche im Moor gibt es bei den Nürnberger Nachrichten. Demnach handelt es sich vermutlich um eine Kräuetersammlering die seit knapp einem halben Jahr vermisst wird. Vermutlich ist die 76-jährige Frau im Moor eingesunken und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

Text- und Bildquelle: Mit freundlicher Genehmigung der  Freiwillige Feuerwehr Murnau

Einsatzstelle

[wpmaps]

Einsatzfotos

1 Kommentar zu Wie im Horrorfilm, Feuerwehr muss Moorleiche bergen

  1. Welcher Profi-Legastheniker hat denn bitteschön den obigen Text verfasst? Orthographie und Satzzeichen-Setzung genügen jedenfalls nur einfachsten Ansprüchen!

    MfG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*