Weltrekord für „Chicago Fire“ in Vaterstetten

chicago-fire-weltrekord-teaser

Der Eintrag im Guiness Buch der Rekorde ist sicher: Der TV-Sender Universal Channel entzündete am Ostersamstag in Vaterstetten (Bayern) das größte Feuermosaik der Welt.

Mit dem Weltrekord wird der Start der Staffel 3 der Feuerwehrserie Chicago Fire am 8. April begleitet.

Anzeige

Auf einer Fläche von 4.900 Quadratmetern brannten am Ostersamstag, 4. April, in Vaterstetten bei München mehr als 5.400 Wachsfackeln. Zusammen bildeten sie das Konterfei von Serienheld Kelly Severide, der in Chicago Fire von Schauspieler Taylor Kinney verkörpert wird.

Zwei Wochen lang hatten Universal Channel, die Kreativagentur Heye sowie die Pyrotechniker von Zündflut die Aktion vorbereitet. Und um 20 Uhr war es dann soweit: Thomas Ring aus Augsburg, Gewinner der „Superfan“-Fotoaktion von Universal Channel entzündete die erste Fackel.

Innerhalb 30 Minuten werden alle Fackeln entzündet

Im Laufe von 30 Minuten sorgte ein Team dafür, dass alle 5.480 Wachsfackeln manuell entzündet wurden. Zwei Stunden war das Feuermosaik zu sehen. Der Weltrekord wurde vom Guiness Buch der Rekorde vor Ort bestätigt.

Zur Serie: In der dritten Staffel trifft es die Feuerwehr-Helden besonders hart. Die Explosion am Ende der zweiten Staffel fordert das Leben eines Teammitglieds, der die gesamte Feuerwache in einen Schockzustand versetzt. Severide (Taylor Kinney) kehrt nach seiner Auszeit ins „Firehouse 51“-Department zurück.

Zum Staffelauftakt am Mittwoch, den 8. April 2015 präsentiert Universal Channel ab 21 Uhr eine Doppelfolge mit Originalton-Option. Anschließend ist immer mittwochs um 21.50 Uhr eine neue Folge als deutsche TV-Premiere zu sehen. Um 21 Uhr gibt es die Wiederholung der Episode aus der Vorwoche.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*