Wasserrettungseinsatz: PKW rutscht in Fluss

Verkehrsunfall auf dem Friedensplatz in Oldenburg (Niedersachsen).  Ein beteiligter Fahrer rutscht mit seinem PKW nach einem Ausweichmanöver in den Fluss Haaren. Feuerwehr Oldenburg unterstützt die Bergungsarbeiten.

Bergung des Autos durch einen Mobilkran (Foto: Polizeiinspektion Oldenburg)

Bergung des Autos durch einen Mobilkran (Foto: Polizeiinspektion Oldenburg)

Auf dem Oldenburger Friedensplatz kam es am Donnerstagmorgen gegen 09:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine PKW- Fahrerin wollte nach links in eine Straße einbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden Opel Vectra. Im Einmündungsbereich kam es zu einer seitlichen Kollision beider Fahrzeuge. Daraufhin wich der 70- jährige Fahrer des Opels nach rechts aus, durchbrach einen Zaun und rutschte mit seinem Fahrzeug in den Fluss.

Der Fahrer war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits von Passanten aus dem PKW und aus dem Wasser gerettet worden. Die Feuerwehr sicherte zunächst das Auto. Es wurde eine Ölsperre aufgebaut um eventuell auslaufende Betriebsstoffe aufzufangen. Die Wasserrettungsgruppe der Feuerwehr Oldenburg unterstützte die Bergungsarbeiten durch einen Mobilkran mit Tauchern.

Rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Oldenburg waren im Einsatz. Der Autofahrer wurde mit leichten Unterkühlungen in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

 

Quelle: na presseportal

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*