Hausbewohner wacht durch Rauchentwicklung auf

Bei einem Brand in Nienburg (Niedersachsen) brennt ein Schlafzimmer vollständig aus. Der Bewohner konnte sich selbst in Sicherheit bringen.

Foto: Polizeidirektion Nienburg/Schaumberg

In der Nacht zum Mittwoch wurde der 59-jährige Bewohner des Reihenhauses durch eine starke Rauchentwicklung wach. Um 1.38 Uhr meldete er den Brand. Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen meterhoch aus den Schlafzimmerfenstern. Ebenfalls waren dunkle Rauchschaden feststellbar. In dem Gebäude waren zu diesem Zeitpunkt keine Personen mehr.

Foto: Polizeidirektion Nienburg/Schaumberg

Vermutlich war der Brand im Schlafzimmer des Hauses ausgebrochen. Die 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Nienburg konnten dieses nicht mehr retten. Auch Teile des Flures und des Daches wurden durch den Brand beschädigt.

Der Sachschaden beträgt zirka 15.000 Euro. Über die Brandursache kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen wurden von der Polizei Nienburg aufgenommen.

Der Hausbewohner wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort konnte er kurze Zeit später wieder entlassen werden.

Anzeige

Quelle: Polizeidirektion Nienburg/Schaumberg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*