Vorstellung Hochsichtbarkeitskonzept: RTW Bayern

design-rtw-battenburg-teaser

Der Großteil der Unfälle mit Einsatzfahrzeugen in Kreuzungsbereichen ereignet sich während der Tagesstunden.

Dies ist zum einen dem tagsüber höhere Einsatz- und Verkehrsaufkommen geschuldet, lässt aber andererseits auch Defizite in der Rettungsmittel-Erkennbarkeit erwarten, da gerade die optische Signalanlage bei Tageslicht deutlich weniger wirksam als in der Nacht ist.

Anzeige

Auf der Tagung der Leiter Rettungsdienst im Bayerischen Roten Kreuzes 2015 in Weiden (Bayern) wird ein aktueller Rettungswagen Typ Bayern 2015 (RTW BY 2015) vorgestellt, der ergänzend zu den üblichen Warneinrichtungen eine modifizierte Farbgebung aus leuchtrot und leuchtgelb an den Fahrzeugseiten trägt.

Dieses in Anlehnung an das im angelsächsischen Raum an Einsatzfahrzeugen verbreitete „Battenburg-Design“ gestaltete Kennzeichnung soll die seitliche Erkennbarkeit des Fahrzeugs in Kreuzungsbereichen optimieren. Bei diesem Rettungswagen handelt es sich bislang um ein Einzelstück, welches ab Mai mit dieser Farbgebung beim BRK KV Nürnberg-Stadt im regulären Einsatzdienst eingesetzt wird.

Erfahrungen mit dem Design findet Einzug bei zukünftigten RTW

Die Erprobung wird vom Fachbereich Produktentwicklung und Qualität begleitet, die so gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse finden Einzug in die Konzeptionierung künftiger Generationen Rettungsmittel im Rettungsdienst Bayern.

Quelle: BRK LGST, Abt. RD

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*