Verunfallter LKW-Fahrer wird über Frontscheibe gerettet

verkehrsunfall-lkw-feuerwehr-teaser

Am Montag, den 23. März wurden kurz nach 13:30 Uhr die Hauptwachen Neheim und Arnsberg der Feuerwehr der Stadt Arnsberg, der Basislöschzug 4 mit den Einheiten aus Herdringen und Holzen sowie der Rettungsdienst und der Notarzt zu einem Einsatz in das Neubaugebiet Sternhelle in Herdringen (Nordrhein-Westfalen) alarmiert.

Hier war ein LKW, ein mit Kies beladener Muldenkipper, beim Abladen seiner Fracht auf nicht befestigtem Untergrund umgestürzt und auf die Seite gekippt.

Anzeige

Der Fahrer wurde verletzt und konnte das Fahrerhaus nicht mehr aus eigener Kraft verlassen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Verletzten daher aus seiner Kabine befreien und entfernten hierfür die Frontscheibe. So konnten sie den Fahrzeugführer nach einer ersten Versorgung durch den Rettungsdienst aus seiner misslichen Lage befreien.

Nach einer weiteren Versorgung des Patienten im Rettungswagen wurde dieser nach Arnsberg ins Krankenhaus transportiert. Nach etwas mehr als einer halben Stunde war der Einsatz für die 35 vor Ort befindlichen Wehrleute beendet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*