Unfallfahrzeug fällt bei Aufprall einen Baum

verkehrsunfall-seilwinde-feuerwehr-teaser

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurde die Abteilung Möhringen und der Rüstzug der Abteilung Tuttlingen (Baden-Württemberg) auf die Kreisstraße 5944 Richtung Hattingen gerufen.

Ein PKW-Fahrer war aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und seitlich gegen einen Baum geprallt.

Anzeige

Er blieb dabei an einem Abhang neben der Straße in Seitenlage an diesem Baum, der durch den Aufprall entwurzelt wurde, liegen.

Der Fahrer wurde bei diesem Verkehrsunfall massiv in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Das Fahrzeug musste in der Erstphase umgehend mit der Seilwinde des Rüstwagen und dem Fahrzeug-Stabilisierungssystems (Stab-Fast) gesichert werden.

Nach einer Erstversorgung wurde sich nach Rücksprache mit dem Notarzt dazu entschieden das Fahrzeug mit der Seilwinde zu drehen und anschließend zu sichern. Auch hier kam das Fahrzeug-Stabilisierungssystems (Stab-Fast) und nachgefordertes Rüstmaterial zum Einsatz. Erst nach dieser Tätigkeit war es möglich an den eingeklemmten Fahrer heran zu kommen.

Mit mehreren hydraulischen Rettungssätzen und unter größter Anstrengung war es möglich den Fahrer nach über einer Stunde aus dem Fahrzeug zu befreien und dem Rettungsdienst zu übergeben. Er wurde im Anschluss mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Zentralklinikum nach Villingen-Schwenningen geflogen.

Quelle: Feuerwehr Tuttlingen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*