Unfall zwischen RTW und Stadtbus – 6 zum Teil schwer Verletzte

Der Rettungswagen fuhr in Freising (Bayern) mit Sondersignal Richtung Klinikum als es zu einem Unfall mit einem Stadtbus kam.

verkehrsunfall-rettungswagen-bus-teaserSchwerwiegende Folgen hatte am Freitagnachmittag der Zusammenstoß eines Rettungswagens mit einem Stadtbus. Mindestens sechs Personen wurden zum Teil schwer verletzt – darunter ein Notarzt und der Patient, der sich an Bord des RTW befand. Durch die Wucht des Aufpralls stürzte das Rettungsfahrzeug auf die Seite. Auch ein drittes Fahrzeug wurde in den Unfall verwickelt.

Was genau gegen 13:45 Uhr auf der Kreuzung Karwendelring/Haindlfinger Straße geschah, ermittelt nun ein Unfallgutachter. Nach Polizeiangaben steht bislang nur fest, dass der Rettungswagen mit Blaulicht und Signalhorn auf dem Karwendelring in Richtung Klinikum unterwegs war, als ihn der auf der Haindlfinger Straße stadteinwärts fahrende Stadtbus traf.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften eilte zum Unfallort. Zwei Schwerverletzte wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken transportiert. Die Freiwillige Feuerwehr Freising war mit sechs Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften vor Ort, unterstützte bei der Erstversorgung der Patienten und sperrte den Kreuzungsbereich weiträumig ab. Erst gegen 19:00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden, nachdem das unfallanalytische Gutachten erstellt wurde, der RTW aufgerichtet und alle Unfallfahrzeuge abtransportiert wurden.

Anzeige

Quelle: Feuerwehr Freising

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*