Tunnellöschfahrzeug der neusten Generation

Die BAI Sonderfahrzeuge GmbH stellte die neuste Generation eines Tunnellöschfahrzeuges vor. Es ist die Weiterentwicklung des „Janus 4000“, einem Tunnellöschfahrzeug mit zwei Fahrerhäusern.

Der Feuerwehrfahrzeughersteller BAI Sonderfahrzeuge stellte mit dem neuen Tunnellöschfahrzeug die Weiterentwicklung des im Jahre 2000 vorgestellten Tunnellöschfahrzeugs „Janus 4000“ vor. Das besondere Merkmal des „Janus 4000“ war das Aufbaukonzept mit zwei Fahrerhäusern. Durch diese zwei Fahrerhäuser war das rangieren des Fahrzeuges im Tunnel erheblich erleichtert worden und man konnte ohne zu wenden rückwärts aus dem Tunnel heraus fahren.

Das neue Fahrzeug verfügt nur über ein Fahrerhaus und ist aufgebaut auf einem MAN TGS 35.540 8x6H BL. Die beiden Vorderachsen des 540 PS starken Löschfahrzeuges sowie die Nachlaufachse sind gelenkt. Die Kabine ist vor die Vorderachse gebaut und tiefer angeordnet. In ihr ist Platz für vier Einsatzkräfte. Sie ist mit einem Überdrucksystem ausgestattet, welches das Eindringen von Rauch in die Kabine verhindert. Sämtliche Bedienelemente, Anzeigen, Schalter und ein Display für die Löscheinrichtung sind rechts neben dem Fahrer, in der Mittelkonsole angeordnet. Das Bedienen von Dach- und Frontmonitor, Selbstschutzanlage, Pumpe und Infrarotkamera ist von dort aus möglich.

Der Aufbau des Fahrzeuges besteht aus fünf Geräteräumen und zwei Löschmitteltanks. Pro Fahrzeugseite sind zwei Geräteräume vorhanden. Am Heck befindet sich ein weiterer Geräteraum. Alle Geräteräume besitzen Aluminiumrollläden mit Barlock- Verschlüssen. Der Löschwasserbehälter hat ein Fassungsvermögen von 12.150 Litern. Des Weiteren ist ein Schaummitteltank mit 1000 Litern Fassungsvermögen vorhanden. Das Aufbaudach ist komplett begehbar und wird durch ein aufklappbares Dachgeländer ergänzt. Durch abklappen der Aufstiegsleiter schaltet sich die Dachbeleuchtung ein und in das speziell hierfür konstruierte Dachprofil des Aufbaus ist die Umfeldbeleuchtung integriert.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*