Tödlicher Verkehrsunfall mit Rettungswagen

Bei einem Wendemanöver übersieht die Frau den Rettungswagen. Sie stirbt bei dem Unfall, drei weiter Insassen werden teils schwer verletzt.

Auf der Bundesstraße 212, bei Rodenkirchen (Niedersachsen), kam es gestern zu einem schweren Unfall. Ein PKW kollidierte mit einem Rettungswagen. Dieser war ohne Sondersignal auf einer Leerfahrt. Gegen 10 Uhr leitete die Fahrerin ein folgenschweres Wendemanöver ein. Bei dem verbotenen Vorgang übersah sie den RTW. Dieser erfasste den Opel Astra an der Fahrerseite. Die Fahrerin wurde hierbei tödlich verletzt. In dem PKW befanden sich des Weiteren zwei Kinder, sowie eine Beifahrerin. Die anderen Insassen wurden ebenfalls, teils schwer, verletzt. Ein Junge musste hierbei mittels Rettungshelikopter ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Besatzung des Rettungswagens wurde nicht verletzt. Sie leistete bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte Erste Hilfe. Die Identität der Fahrerin konnte am bis Dienstag, 20:00 Uhr, noch nicht geklärt werden.

Anzeige

Quelle: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*