Spezialauftrag für den Teleskopmast

Um den Weihnachtsbaum der Kreispolizei in Siegburg (Nordrhein-Westfalen) zu schmücken „rückte“ eine Gruppe der „Kita Löwenzahn“ an. Auch der Wehrleiter der Feuerwehr war persönlich vor Ort, um mit der TLK die Kinder zu unterstützen. 

Vergangene Woche war die TLK 23/12 (Teleskopleiter mit Korb) der Freiwilligen Feuerwehr Siegburg bei einem besonderen „Einsatz“ zugange. Eine Gruppe der Kindertagesstätte „Löwenzahn“ war bei der Kreispolizei in Siegburg zu Besuch. Dort galt es, nach jährlicher Tradition, den Weihnachtsbaum zu schmücken. Mit selbstgemachten Baumschmuck machten sich die Kinder an die Arbeit. Um überall an den über vier Meter hohen Baum zu gelangen war die Feuerwehr zur Hilfe gerufen worden. Der Wehrleiter Thomas Glanz war persönlich vor Ort um mit Hilfe der TLK beim Schmücken zu helfen. Gemeinsam mit begeisterten Kindern wurde dieser „Auftrag“ erfolgreich abgearbeitet.

 

 

Anzeige

 

Die Kreisstadt Siegburg liegt im Süden Nordrhein-Westfalens uns gehört zum Regierungsbezirk Köln. Für die Sicherheit der knapp 40.000 Einwohner stehen rund 120 ehrenamtliche und 36 hauptamtliche Feuerwehrmänner und -frauen bereit. Diese sind in fünf Löschgruppen unterteilt. Diese betreuen jeweils unterschiedliche Stadtgebiete. Ihnen stehen hierbei für den abwehrenden Brandschutz vier Löschfahrzeuge und die TLK 23/12 zur Verfügung. Des Weiteren enthält der Fuhrpark mehrere Einsatzleitwagen, einen Rüstwagen und einen Gerätewagen Messtechnik. Auch sieben Abrollbehälter mit verschiedenen Materialien und zwei Wechselladerfahrzeuge werden eingesetzt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*