Sommerakademie für Bevölkerungsschutz

Die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) veranstaltet seit dieser Woche eine zweiwöchige Sommerakademie, in der sich Studenten aus der ganzen Welt mit dem Thema Bevölkerungsschutz beschäftigen.

Die 90 Teilnehmer kommen unter Anderem aus Argentinien, Japan, Simbabwe und Kolumbien. Die ebenfalls international aufgestellten 70 Dozenten sind Experten aus dem Bevölkerungsschutz und wurden teilweise von UNO, EU und NATO geschickt. Ziel der Sommerakademie ist es, dass sich die in den zwei Wochen erarbeiteten Kenntnisse auch über den Kreis der Teilnehmer fortpflanzen, also dass die Studenten das neue Wissen für die Krisenbewältigung in ihren Heimatländern weitergeben.

Quelle: BBK

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*