Segelboot kentert auf der Donau

boot-untergegangen-donau-teaser

Kurz vor 17:00 Uhr ging am 25. April 2015 ein Notruf über ein umgestürztes Segelboot auf der Donau, im Bereich Hollenburg (Österreich), in der Bezirksalarmzentrale Krems ein.

Der Disponent alarmierte die Feuerwehren Krems/Hollenurg und Hauptwache, sowie die Feuerwehren Palt und Mautern zum Einsatz.

Anzeige

Sofort konnten sich die Feuerwehren zu Land und zu Wasser am Weg zum Einsatzort machen. Während der Anfahrt mit den Einsatzbooten konnte ein vorbeikommendes Motorboot den gekenterten Segelbootführer aus dem Wasser retten. Er wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Die Einsatzkräfte stellten das Segelboot wieder auf und sicherten dieses zwischen den Einsatzbooten. Im Schritttempo wurde so bis zum sicheren Steg gefahren.  Die Einsatzkräfte am Land bereiteten zeitgleich alles für die Ankunft am Ufer vor. Rasch konnte so das Segelboot an die Einsatzkräfte am Land übergeben werden.

Nach etwa 1,5 Stunden konnten alle eingesetzten Kräfte wieder in deren Feuerwehrhäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Quelle: Markus Fasching

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*