Schwierige Bergung: Tanklaster in Elbe versenkt

Der Wachmann in Dresden (SN) wird wohl nicht schlecht gestaunt haben, als er heute Nacht einen Tanklaster in der Elbe treiben sieht.

Die Feuerwehr rückt mit großem Aufgebot an, denn es wird vermutet, dass auch Kraftstoffe ausgetreten sind. Ein Hubschrauber und die Taucher der Bereitschaftspolizei können jedoch Entwarnung geben. Anscheinend haben Spritdiebe den Laster gestohlen und anschließend in der Elbe versenkt.

Die komplizierte Bergungsaktion wird derzeit vorbereitet.

Anzeige

Quelle: Sächsische Zeitung (mit Bildern)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*