Schwerer Unfall bei Autokorso

Die Freude über einen Sieg der eigenen Mannschaft kann sehr schnell wieder vorbei sein. So geschehen in Remscheid (NRW): Ein Fahrzeug aus dem Autokorso verliert die Kontrolle und prallt in die Leitplanke der Gegenfahrbahn.

Von der Leitplanke wird der Lancia dann in einen Fiat Panda geschleudert. Das Ergebnis sind sechs leicht und zwei schwer Verletzte. Darunter der 20-jährige Lancia-Fahrer und sein 12-jähriger Beifahrer. Aufgrund emotionaler Ausbrüche musste die anschließende Unfallaufnahme noch kurz unterbrochen werden.

Trotz aller Freude: Es gibt auch andere Wege einen Sieg zu feiern, als in einem Autokorso. Am Sichersten wäre es, das Auto zu hause zu lassen.

Anzeige

Ein weiterer Unfall ereignete sich nach dem letzten Vorrundenspiel der deutschen Mannschaft auf dem Fanfest in Hamburg. Mit 2,28 Promille rammt eine 39-jährige Frau mit ihrem Clio einen Polizisten vom Motorrad.

Quellen: Westdeutsche Zeitung und Hamburger Abendblatt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*