Bewohner überhört piepsenden Rauchmelder

Ein Mann schlief so tief ein, dass er den ausgelösten Rauchmelder in seiner eigenen Wohnng nicht hörte und ein aufmerksamer Nachbar die Feuerwehr alarmieren musste.

In der Nach von Mittwoch auf Donnerstag kochte ein Bewohner in einem Münchner Mehrfamilienhaus (Bayern) ein nächtliches Mahl und schlief hierbei ein. Gegen halb fünf in der Früh war dann die Rauchentwicklung des angebrannten Essens so stark, dass der Rauchmelder in der Wohnung des Betroffenen auslöste. Das Piepsen weckte allerdings nicht den Mann selbst, sondern einen aufmerksamen Nachbarn der die Feuerwehr München alarmierte. Die Einsatzkräfte kontrollierte das Wohnhaus und lokalisierten den ausgelösten Rauchmelder im vierten Obergeschoss. Dort mussten die Feuerwehrleute dann den nächtlichen Koch aufwecken und bewahrten so den Bewohner als auch die Wohnung vor größeren Schaden.

Quelle: Feuerwehr München

Anzeige

1 Kommentar zu Bewohner überhört piepsenden Rauchmelder

  1. Ja Rauchmelder retten Leben, auch wenn man selbst nicht wach davon wird, war mal wieder ein gutes Beispiel. Ich wünsche allen Lesern ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2013!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*