Rauch schneidet Fluchtweg in Mehrfamilienhaus ab

menschenrettung-brand-iserlohn-teaser

In der vergangenen Nacht vom 23. auf den 24.3. wurde um 23:20 Uhr die Feuerwehr Iserlohn (Nordrhein-Westfalen) zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in die Karlstraße gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine starke Rauchentwicklung aus dem Hauseingang erkennbar.

Anzeige

Auf einigen Balkonen im 1. und 2. Obergeschoß befanden sich Personen, die ihre Wohnung nicht über den Treppenraum verlassen konnten. Zeitgleich wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C Rohr zur Brandbekämpfung und ein Trupp unter Atemschutz zur Kontrolle des Treppenraumes eingesetzt.

Durch die Besatzung der Drehleiter wurden vier Personen von den Balkonen gerettet. Zwei gebehinderte Personen konnten auf ihrem Balkon verbleiben und wurden durch einen Feuerwehrmann betreut.

Insgesamt wurden sieben Personen vom Rettungsdienst versorgt und betreut. Alle Bewohner des Hauses wurden durch den Notarzt gesichtet und konnten anschließend an der Einsatzstelle verbleiben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*