Radfahrer fährt gegen Unterflurhydrant und verletzt sich

Ungesicherter Unterflurhydrant wird für jungen Fahrradfahrer zum Verhängnis.

In Monheim am Rhein (Nordrhein-Westfalen) stürzte ein 18-Jähriger Fahrradfahrer nachdem er gegen einen Unterflurhydranten fuhr der sich auf einem Geh-/Radweg befand. Laut Angaben der Polizei zog er sich hierbei so schwere Verletzungen zu, dass er mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus geliefert wurde. Der Unterflurhydrant war nicht abgesichert und wurde von einer Baufirma gesetzt die über den Hydrant Wasser entnahm. Neben dem Rettungswagen war auch ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Monheim an der Einsatzstelle.

Quelle: Polizei Mettmann

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*