Pkw-Fahrerin stürzt 100 Meter Böschung hinunter und wird schwer verletzt

Am Dienstagnachmittag verunglückte im Kleinen Wiesental (Baden-Württemberg) eine Autofahrerin mir ihrem Pkw und stürzte eine Böschung hinunter.

feuerwehr-symbolfoto-1Die 39-jährige Frau befuhr kurz nach 13 Uhr mit ihrem VW Polo die K 6309 von Steinen-Lehnacker kommend in Richtung Sallneck. Nach eigenen Angaben wurde ihr plötzlich schwindlig und sie verlor die Kontrolle über das Auto. Der Polo kam von der Straße ab und stürzte eine Böschung hinunter. Hierbei überschlug sich das Auto zwei Mal, rutschte ein Stück weit auf dem Dach, prallte gegen einen Baum und wurde von dort eine weitere Böschung hinuntergeschleudert.

Der Polo überschlug sich abermals, ehe er stark beschädigt nach über 100 Metern auf den Rädern zum Stillstand kam. Die Fahrerin zog sich schwere Verletzungen zu und wurde nach Versorgung durch einen Notarzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Am Auto entstand Totalschaden. Neben der Polizei waren die örtliche Feuerwehr, der Rettungsdienst und die schweizerische Rettungsflugwacht Rega im Einsatz.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*