Nach Brand reanimiert

Am gestrigen Nachmittag wurden die Feuerwehren Polle, Brevörde und Heinsen (Niedersachsen) zu einem Wohnungsbrand gerufen. Der Bewohner der Einzimmerwohnung wurde bewusstlos vorgefunden. Er musste von einem Notarzt reanimiert werden.

_1Kurz nach 14 Uhr stellten Nachbarn des 38-jährigen Bewohners eine starke Rauchentwicklung fest. Durch die Leitstelle wurden die drei Ortsfeuerwehren umgehend zu dem Wohnungsbrand nach Polle alarmiert. Vor Ort mussten sich die Kräfte gewaltsam Zugang zur Wohnung verschaffen. Beim anschließenden Absuchen fanden sie den Bewohner leblos vor. Dieser wurde aus dem Gefahrenbereich gerettet und sofort durch den eingetroffenen Notarzt reanimiert. Nach der Stabilisierung des Patienten erfolgte, durch den Rettungshubschrauber „Christoph 4“ der Transport in die Kliniken der Medizinischen Hochschule Hannover.

Am Brandort entstand ein Sachschaden von zirka 30.000 Euro. Da die Brandursache noch unbekannt ist, wurde die Wohnung für weitere Ermittlungen beschlagnahmt.

 

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*