München sieht ROT

Ein großartiges Wochenende für die Freiwillige Feuerwehr München, denn ein rundes Jubiläum wurde gefeiert. Seit 140 Jahren stehen die freiwilligen Wehrleute ihren Berufskollen zur Seite um bei Einsätzen und Veranstaltungen für die Sicherheit der 1,4 Mio. Einwohnermetropole zu sorgen und das wurde auch entsprechend gefeiert.

Jugendwettkampf im Olympiastadion

Jugendwettkampf im Olympiastadion

Zuerst zeigte sicht der Wettergott von der schlechten Seite. Das große Feuerwehrspektakel wurde anfangs von einem starken Wolkenbruch heimgesucht. Allerdings kam schon kurz darauf die Sonne raus und bei herrlichstem Wetter konnten sich die Gruppen der Jugendfeuerwehr einen spannenden Wettkampf widmen. Auch die Besucher kamen bei den zahlreichen Attraktionen nicht zu kurz, so dass diverse Stände nicht nur zum angucken einluden sondern auch zum mitmachen und anfassen.
Munich Fire Games

Anzeige

Vor der herrlichen Kulisse des Münchener Olympiastadions fand eine große Fahrzeugshow fürs Publikum statt. Neben vielen Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr München war auch einiges Spezialgerät der Berufsfeuerwehr zu bestaunen. So imponierte die vierachsige Hubrettungsbühne von Bronto Skylift mit der bei Bedarf die Einsatzkräfte bis in 53 Meter Höhe gelangen können. Auf einer Drehleiter konnten Kinder selbst in die Höher

Die Kleinen auf dem Weg nach oben

Die Kleinen auf dem Weg nach oben

erklimmen. Angeseilt und mit einem Beamten der Höhenrettungsgruppe zusammen zeigten die Kleine wie flink und tapfer sie die vollausgefahrene Leiter gen Himmel erklimmen können. An zahlreichen Ständen konnten sich die Bürger über die Aufgaben einer Freiwilligen Feuerwehr in der Großstadt informieren. Auch das höchste Gebäude der Stadt, der Fernsehturm, musst ran und eine fingierte verletzte Person wurde aus fast 300 Meter Höhe sicher auf den Boden gebracht.

Parallel zu der Fahrzeugshow mussten Jugendfeuerwehrgruppen aus ganz Deutschland und Österreich ihr Können bei verschiedenen Stationen im Olympiapark unter Beweis stellen. Dabei war nicht nur Feuerwehrwissen gefragt sondern auch Teamgeist und Geschicklichkeit.

30.000 Besucher zeigen, dass dieser Samstag nicht nur ein Highlight für Feuerwehrbegeisterte, sondern für jedermann war.

Die große Fahrzeugparade

Fahrzeuge in Formation

Fahrzeuge in Formation

Die Ludwigstraße, eine der beliebtesten Flaniermeilen von München, diente am Sonntag als Kulisse für eine imposante Fahrzeugparade. Nahezu alle Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr München, einige Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr und ausgefallenes der Werkfeuerwehren gab es zu bewundern. Im Anschluss an diese Show der modernen Feuerwehrtechnik gab es historisches zu bestaunen. 170 Oldtimer fuhren die Prachtstraße entlang um von jung und alt bestaunt zu werden. Damit gingen zwei spannende Tage zu Ende und man kann sicherlich schon auf das nächste Jubiläum in 10 Jahren gespannt sein.

Weitere Impressionen

Weitere Links

Freiwillige Feuerwehr München
Andreas Gattinger

1 Kommentar zu München sieht ROT

  1. Mist, war gestern in München, hab aber leider nichts davon gewusst, sonst hätte ich mir das schon angeschaut.
    Bin erst vor kurzem auf diese Webseite gestossen und finde sie wirklich gut. Weiter so!
    Servus, Markus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*