Mehrzweckfahrzeug und Carport der Feuerwehr gehen in Flammen auf

Bei einem Brand wurden ein Fahrzeug sowie das Feuerwehrhaus im Stadtteil Duisburg Huckingen schwer beschädigt.

Gestern Abend rückte die Feuerwehr Duisburg (Nordrhein-Westfalen) zu einer bekannten Adresse aus. Gemeldet wurde ein Brand auf dem Gelände des Löschzugs 730 der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg im Stadtteil Huckingen.  Beim Eintreffen der Kräfte stand das Mehrzweckfahrzeug sowie der Carport am Gerätehaus in Flammen. Trotz eines sofortigen Löschangriffs entstand am Feuerwehrfahrzeug Totalschaden. Auch Carport und Gerätehaus wurden so schwer beschädigt, dass laut eines Statikers Einsturzgefahr besteht. Vorübergehend wird der Löschzug 730 daher seine Unterkunft auf der Feuer- und Rettungswache 7 finden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf € 70.000 geschätzt. Auslöser für den Brand war vermutlich ein Komposthaufen der auf dem Nachbargrundstück in Flammen aufging.

Laut Wikipedia sind die Löschgruppen 703 und 704 seit knapp drei Jahren an einem gemeinsamen Standort in Huckingen beheimatet. Neben dem zerstörten MZF gehören ein ein HLF 20/16 und ein LF 16-TS zur Ausstattung.

Anzeige

Quellen: Polizei Duisburg, Wikipedia und Der Westen

2 Kommentare zu Mehrzweckfahrzeug und Carport der Feuerwehr gehen in Flammen auf

  1. Löschgruppen 703 und 703 ??
    oder doch 730 einmal ??

    gruss aus München

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*