Massiver Hochhausbrand in Sharjah (Vereinigte Arabische Emirate)

Gestern Morgen kam es in Sharjah zu einem Großbrand in einem 40-stöckigem Wohngebäude. Obwohl sich das Feuer fast über die gesamte Gebäudehöhe ausbreitete, kamen laut Medien keine Personen zu Schaden.

Um 2:20 Uhr brach laut khaleejtimes.com im Al Tayer Tower im ersten Stock der Wohnungen ein Feuer aus, welches sich auf die darüberliegenden Stockwerke ausbreitete. Das 408 Wohnungen umfassende Hochhaus wurde daraufhin sofort geräumt, so dass keine Bewohner zu Schaden kamen. Nach drei Stunden war das Feuerwehr unter Kontrolle, trotzdem sind rund 100 Wohnungen vom dem Feuer betroffen. Ein Bewohner kritisierte, dass die Feuerwehr 30 Minuten benötigte ehe sie an der Einsatzstelle eintraf. Im Gegensatz hierzu berichten Medien wie emirates247.com dass die Einsatzkräfte sehr schnell zur Stelle waren. Hier wird vielmehr bemängelt, dass die Rauchmelder und Sprinkler im Gebäude nicht funktionierten. Auch Selbstlöschversuche mit Schläuchen schlugen aufgrund des Wassermangels fehl, woraufhin sich das Feuer plötzlich ausbreitete. Neben den Wohnungen wurden auch Fahrzeuge in Brand gesetzt die vor dem Gebäude standen. In Sharjah befindet sich auch eine Feuerwache der Emirates Fire & Rescue Company auf der auch europäische Feuerwehrleute Dienst versehen.

Hier noch der Link zu einem Erlebnisbericht eines deutschsprachigen Feuerwehrmannes zu diesem Einsatz (Danke an Daniel Schmidt für den Hinweis).

Anzeige

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*