Mann versucht in Wache der Berufsfeuerwehr einzubrechen

symbolfoto-2-2014-2

Die Polizei hat Sonntagabend einen 30-Jährigen festgenommen, der zuvor versucht hatte, in die Ostwache der Kieler Berufsfeuerwehr (Schleswig-Holstein) einzubrechen.

Scheinbar ist es nicht überall bekannt, dass Berufsfeuerwehrwachen oftmals mit vielen Einsatzkräften rund um die Uhr besetzt sind. Trotz dieser Tatsache versuchte ein Einbrecher in Kiel sein Glück.

Anzeige

Gegen 23:10 Uhr wollte der Täter in die Feuerwache eindringen und schlug hierzu eine Scheibe des Gebäudes ein. Dies bemerkten die Kollegen der Feuerwache woraufhin der Einbrecher flüchtetet. Beamte des 3. Reviers konnten wenig später einen polizeibekannten 30-Jährigen festnehmen. Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand und bedrohte die Polizisten. Er kam in Polizeigewahrsam, wo er die Nacht verbrachte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*