Mann schläft in Bedburg-Hau auf Klo ein und verursacht Rauchentwicklung

symbolfoto-3-2014-2

 

Die Freiwillige Feuerwehr Bedburg-Hau (Nordrhein-Westfalen) musste gestern Abend gegen 22:36 Uhr zu einem Kleinbrand ausrücken. Bei der Ankunft staunten sie nicht schlecht.

Anzeige

Was war passiert? Ein Mann war die Toilette gegangen. Um die Zeit des Toilettengangs optimal zu nutzen, steckte er sich gleich eine Zigarette an.

Vermutlich überkam ihn dabei die Müdigkeit. Er legte die Zigarette auf den Toilettenpapierhalter und schlief wohl ein.

Die Zigarette schwelte auf dem Papierhalter und sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Beim Eintreffen der Feuerwehr fanden sie den Mann noch auf der Toilette sitzend vor.

Der gleichzeitig alarmierte Rettungsdienst konnte keine Verletzungen feststellen.

Die Feuerwehr setzte einen Hochleistungslüfter ein, um den Brandrauch aus dem Bad- und Toilettenbereich zu entfernen.

Auf den Brand aufmerksam gemacht hatte ein Rauchmelder: Denn, Rauchmelder retten Leben. Sogar Schlaf. Im Einsatz waren etwa 20 Einsatzkräfte unter der Einsatzleitung der Gemeindebrandinspektoren Stefan Veldmeijer und Klaus Elsmann.

2 Kommentare zu Mann schläft in Bedburg-Hau auf Klo ein und verursacht Rauchentwicklung

  1. Das muß eine komische Szene für die Feuerwehr gewesen sein . normalerweise kann man so ein Feuerchen doch ganz einfach löschen – für densenigen war es bestimmt furchbar peinlich

  2. Mit Glück hat die Feuerwehr hier noch einmal alles im Griff gehabt – ich denke auch das es wahrscheinlich eine ganz furchtbare Szene für den Mann auf der Toilette gewesen sein muss. Zum Glück haben unsere roten Helfer hier super reagiert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*