Londoner Feuerwehr beugt mit Analytics von SAS gegen Brandgefahr vor

Die Londoner Feuerwehr, drittgrößte Brigade ihrer Art weltweit und zuständig für rund 3 Millionen Haushalte setzt auf eine Analytics-Software von SAS um der Brandgefahr zu Weihnachten vorzubeugen. Die Software ermittelt potenziell gefährdete Haushalte bei der die Brandgefahr sehr hoch ist.

Die Software, wie sie auch von Banken und Versicherungen auf der ganzen Welt genutzt wird, erstellt Risikoprognosen mit rund 60 Einflussfaktoren die ständig aktualisiert werden. Mit diesen Werten macht die Feuerwehr jährlich etwa 65.000 Hausbesuche für Vorbeugemaßnahmen.

Gerade London bietet die unterschiedlichsten Einflussfaktoren. In der Multikultistadt kann an jeder Haustür ein anderer Fall vorliegen. Beispielsweise ist in einem christlichen Viertel mit Altbauten die Brandgefahr höher als in einem Neubaugebiet mit asiatischer Bevölkerung. Dank der Software können die Einsatzkräfte so im Vorfeld bei den betroffenen Haushalten Aufklärung betreiben.

Die Firma SAS ist eine der größten Softwarehersteller der Welt mit einem Umsatz von etwa 2,725 Milliarden Dollar pro Jahr. SAS stellt unter anderem Software für statistische Analysen für Unternehmen her um strategische Entscheidungen zu gewinnen und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*