Iveco Magirus präsentiert neues Imagevideo “Serving Heroes”

Mit einem neuen Imagevideo präsentiert sich Iveco Magirus im Internet und stellt hier besonders die eigenen Mitarbeiter in den Mittelpunkt.

[Gesponserter Beitrag] Von Feuerwehrleuten für Feuerwehrleute, diesen Anspruch möchte Iveco Magirus in seinem neuen Imagevideo zum Ausdruck bringen. Denn bei dem Feuerwehrausrüster aus Ulm wird Wert darauf gelegt, dass möglichst viele Mitarbeiter aktiv in einer Freiwilligen Feuerwehr tätig sind. Mit dieser Doppelrolle möchte man persönliche Erfahrungen aus dem Feuerwehralltag in die Entwicklung und Produktion von Feuerwehrfahrzeugen einfließen lassen. Tobias Knebel, Marketing Manager Iveco Magirus, ist sich sicher, dass aktive Feuerwehrleute am besten einschätzen können, welche Herausforderungen an Mensch und Ausrüstung gestellt werden. Um den Anspruch herauszustellen, auf die Erfahrung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte in den eigenen Reihen zurückgreifen zu können, hat Iveco Magirus ein Video veröffentlicht, das in mehreren Sprachen verfügbar ist. Denn insbesondere im Vergleich zu internationalen Feuerwehrfahrzeugherstellern ist dies ein Engagement, auf welches das Unternehmen stolz ist.

Anzeige

2 Kommentare zu Iveco Magirus präsentiert neues Imagevideo “Serving Heroes”

  1. Ich vermute mal das der Feuerwehrmänneranteil bei allen Feuerwehrausrüstern überdurchschnittlich hoch ist. Davon abgesehen ziemlich gutes Imagevideo!

  2. Wenn das Video wenigstens der Wahrheit entsprechen würde! Unser neues HLF der Hauptamtlichen Kollegen ist seit ca. 2 Monaten im Einsatz und war jetzt schon zum zweiten Mal in der Werkstatt. Das alte HLF wechselt zur Freiwilligen und muss erst mal auf unbestimmte Zeit zu einer Spezialfirma nach Hamburg, weil der Hilfsrahmen gebrochen ist! Und das Fahrzeug ist auch noch keine 10 Jahre alt.
    Das sind nur ein paar Beispiele aus meiner Feuerwehr. Leider werden aus „kostengründen“ weiterhin diese „Plastikbomber“ angeschafft. Bei der Anschaffung werden nur leider nicht die Folgekosten berücksichtigt!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*