Herdecker Blaulichttag – Hilfsorganisationen präsentieren sich den Bürgern

Am vergangenen Samstag konnten die Besucher aus und um Herdecke (Nordrhein-Westfalen) den örtlichen Hilfsorganisationen über die Schulter schauen. Neben der Ausstellung von Technik und Fahrzeugen konnte man sich bei diversen Übungen ein Bild von den Aufgaben der ehrenamtlichen Kräfte machen.

Bereits zum zweiten Mal fand der Blaulichttag in Herdecke statt. Neben Feuerwehr und THW waren auch die Johanniter, die DLRG und das DRK vertreten. Die Besucher konnten sich bei Übungen von dem Können der jeweiligen Organisationen überzeugen. Hintergrund der Veranstalter war hierbei auch die Anwerbung neuer Mitglieder.

Zu Beginn präsentierte sich das THW mit spezieller Technik zum zerschneiden von Beton und Stein. Anschließend wurde ein Verkehrsunfall simuliert. Bei diesem stürzte ein Fahrzeug in die Ruhr. Die DLRG kümmerte sich hierbei  um die Rettung des Fahrers. Anschließend wurde das Fahrzeug durch den Kran der THW geborgen. Zum Abschluss demonstrierte die Feuerwehr ihr Vorgehen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Hierbei wurde die patientenorientierte Rettung gezeigt. Aufgrund des Zustandes der Insassen wurde, in Absprache mit dem Rettungsdienst, die schonende Rettung gewählt. Nach erfolgter Befreiung wurden diese dann vom DRK und den Johannitern versorgt.

Anzeige

Die Besucher konnten neben den Übungen auch selbst aktiv werden. Beim Auffrischen der Kenntnisse in Erster Hilfe oder beim Bezwingen einer Kletterwand waren sie gefragt. Auch die Nachwuchsgruppen der Hilfsorganisationen waren vor Ort.

Quelle: Feuerwehr Herdecke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*