Heißgelaufene Achse eines Eurocity sorgt für Feuerwehreinsatz in Buchloe

Mit einem C-Rohr bekämpften die Einsatzkräfte das brennende Öl und kühlten die Achse.

brand-zug-bahn-buchloe-teaserEine Lok war als Zweitlok dem Eurocity aus Zürich vorgespannt und sollte die Fahrgäste nach München bringen. Im Buchloer Bahnhof (Bayern) eingefahren, bemerkte der Lokführer kurz vor 17 Uhr die qualmende Lock und schlug Alarm. Die Freiwillige Feuerwehr Buchloe löschte zunächst das brennende Achsöl und kühlte dann Achse und Achslager.

Die Zugpassagiere wurden kurzerhand in Regionalzüge umgesetzt. Laut DB-Notfallmanager Parsival Türpe, kam es durch den Zwischenfall zu Verzögerungen von rund einer Stunde, ehe sich der Zugverkehr im Bahnknotenpunkt Buchloe wieder normalisiert hatte.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*