Gibts in Bayern jetzt die Feuerwacht?

first-responder-feuerwehr-001

Beim Inlineskaten ist mir vor zwei Wochen diese interessante Fahrzeug über den Weg gefahren. Auf dem Blaulichtbalken steht Feuerwehr aber auf Motorhaube und Türen findet sich das Logo der Wasserwacht.

Nein, Feuerwehr und Wasserwacht haben in Bayern nicht zur Feuerwacht fusioniert. Auf dem ersten Blick könnte man das aber meinem wenn einem dieses Fahrzeug begegnet.

Anzeige

Hintergrund für die ungewöhnliche Kombination ist die Zusammenarbeit der Hilfsorganisation auf dem Gebiet des First Responders. So beteiligen Sich in Unterschleiheim vier Organisation an diesem Dienst. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim, sind es die Wasserwacht und die BRK Bereitschaft Lohhof. Je nachdem vom wem das Fahrzeug besetzt ist, wird auch mit Magnettafeln das Logo der jeweiligen Hilfsorganisation angebracht.

Insgesamt führen somit knapp 50 ehrenamtliche Mitglieder den Dienst durch. Zur Verfügung stehen Ihnen hierbei zwei 3er BMW die von jeweils einem diensthabenden Mitglieder einer Hilfsorganisation besetzt wird. Zum Einsatz werden dann beide Fahrzeuge alarmier. Durch dieses Rendezvous-System sind immer zwei Hilfskräfte an der Einsatzstelle.

Im Jahre 2007 hatte der First Responder Unterschleißheim insgesamt 327 Einsätze gefahren und ist im Schnitt 4-5 Minuten früher als der reguläre Rettungsdienst eingetroffen.

An dieser erfolgreichen Zusammenarbeit sieht man, dass es Feuerwehren und Hilfsorganisationen gibt die über den Tellerrand hinaus schauen und als Ziel die optimale Versorgung Ihrer Bevölkerung haben. Dabei wird auch nicht davor zurückgeschreckt über Organisationsgrenzen hinweg zu schauen.

Gibt es bei Euch ähnliche Beispiele wo es eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und anderen Hilfsorganisationen gibt?

Weitere Infos:

First Responder Unterschleißheim

3 Kommentare zu Gibts in Bayern jetzt die Feuerwacht?

  1. Komisch finde ich ja, dass die Organisationen so viel wert auf Wiedererkennung legen, dass extra Magnetschilder beschafft wurden. Ein neutrales Outfit hätte es doch auch getan – dem Hilfsbedürftigen dürfte es egal sein, wer seine Rettung unterstützt.

  2. Bei uns gab es auch jahrelang eine Zusammenarbeit von Feuerwehr und BRK beim First Responder Dienst. Nach dem Umbau des HvO Autos (Blaulicht) und Zulassung aufs BRK durften aber leider keine Feuerwehrangehörigen das Auto fahren, wenn sie nicht (proforma) ins BRK eintreten würden. Dadurch ist diese Zusammenarbeit leider gescheitert.

  3. First Responder – ein Versuch der Feuerwehr die Probleme des Rettungsdienst aufzuarbeiten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*