Gas tritt an vollautomatischer Autogas Tankstelle in Essen aus

symbolfoto-5-2014-2

In der Nacht des 31.05.2015 um 00:25 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Gasausströmung an einer Autogas-Tankstelle im Nordviertel in Essen (Nordrhein-Westfalen) alarmiert.

Ein Kunde an der vollautomatisierten Zapfsäule bemerkte den Gasgeruch und verständigte die Polizei.

Anzeige

Bei Eintreffen der Feuerwehr bestätigte sich ein leichter Gasaustritt an einer der beiden Zapfsäulen.

Nach betätigen des Notschalters der Tankstelle durch die Feuerwehr konnte dieser unkontrollierte Austritt gestoppt werden. An der Tankstelle und im näheren Umfeld wurden umfangreiche Messungen durch die Feuerwehr und die Stadtwerke Essen durchgeführt.

Autogas hat im gasförmigen Zustand eine höhere Dichte als die Umgebungsluft und kann sich daher in Senken oder der Kanalisation sammeln. Um diese Gefahr auszuschließen, wurden sämtliche Kanaldeckel und Abflüsse kontrolliert. Alle Messungen verliefen negativ, die Tankstelle wurde abgesperrt und der Betreiber telefonisch informiert.

Warum die Zapfsäule trotz zahlreicher Sicherheitsmechanismen unkontrolliert Gas abgab, müssen nähere Untersuchungen durch Servicetechniker zeigen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*