Feuerwehrmann wird tödlich am Kopf getroffen

Beim Abbau des Maibaumes wurde ein Feuerwehrmann am Freitag in Urlau (Baden-Württemberg) tödlich verletzt.

Wie die Polizeiinspektion Ravensburg mitteilt ereignete sich im Leutkircher Ortschaft Urlau ein tödlicher Arbeitsunfall mit einem Freiwilligen Feuerwehrmann. Zu dem Unfall kam es als zum Abbau des Maibaumes ein mobiler Kranwagen eingesetzt wurde. Der Kranwagenfahrer wollte ein Drahtseil anheben, welches sich am oberen Ende des Maibaumes befand. Hierbei riss das das Drahtseil des Kranes und die 140 Kg schwere Umlenkrolle stürzte zu Boden. Ein auf dem Anhänger stehender 59-jähriger Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Urlau konnte nicht mehr ausweichen und wurde tödlich am Kopf getroffen. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen aufgenommen und den Kran beschlagnahmt. Der Maibaum wurde am 30.04.2012 durch die Feuerwehr Urlau aufgestellt.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*