Feuerwehrmann wird bei Einsatzfahrt mit NEF schwer verletzt

blaulichtunfall-feuerwehr-notarzt-teaser

Um 20:32 Uhr ereignete sich auf der Lübbecker Straße in Höhe Am Eckerngarten in Minden (Nordrhein-Westfalen)ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit einem NEF und einer schwer verletzten Person.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 33-jähriger Fahrer eines Ackerschleppers mit Anhänger die Lübbecker Straße in Fahrtrichtung Dützen.

Anzeige

In Höhe „Am Eckerngarten““ bog das Gespann nach links auf einen Feldweg ab. Während des Abbiegevorgangs überholte ein 39-jähriger Fahrer eines Notarzteinsatzfahrzeug das landwirtschaftliche Gespann. Der Fahrer befand sich auf einer Einsatzfahrt zum Johannes-Wesling Klinikum in Minden.

Im Einmündungsbereich kam es zu einer schweren Kollision zwischen Ackerschlepper und Ford Ranger. Während der Schlepper schwer beschädigt auf der Straße stehen blieb, schleuderte der Ford zunächst gegen einen Straßenbaum und anschließend auf ein angrenzendes Feld.

Der Feuerwehrmann wurde schwer verletzt, notärztlich erstversorgt und kam anschließend in einem Krankenhaus. Am Ford Ranger entstand Totalschaden in Höhe von mindestens 75.000 Euro. Am Ackerschlepper entstand ein Sachschaden von bis zu 20.000 Euro.

Die Lübbecker Straße wurde in der Ortsdurchfahrt Haddenhausen bis 23.00 Uhr vollgesperrt und nach der Bergung der beiden verunfallten Fahrzeuge wieder freigegeben. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*