Feuerwehren in Sachsen bekommen 431 iPads mit Feuerwehr-App

symbolfoto-7-2014-2

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig hat heute in Dresden die sächsische Feuerwehr-App „FwA 16/1“ vorgestellt.

Zudem gab er den symbolischen Startschuss für die Auslieferung von 431 iPads an die Feuerwehren im Freistaat. Innenminister Markus Ulbig: „Sachsens Software soll Leben und Sachwerte schützen. Ziel ist die rasche flächendeckende Einführung der App bei den Feuerwehren im Freistaat.“

Anzeige

Die von der TU Bergakademie Freiberg entwickelte Feuerwehr-App ist auf dem Gebiet des Brand- und Katastrophenschutzes bislang einzigartig in der Bundesrepublik. Sie wird die Sicherheit der Einsatzkräfte erhöhen, die taktische Einsatzabwicklung erleichtern und die Zusammenarbeit im Katastrophenfall verbessern.

Im Kern enthält die Anwendung vier Einzelmodule: Atemschutzüberwachung, Rettungsdatenblätter für Kraftfahrzeuge, Gefahrstoffdatenbank und einen Hydrantenplan. Die Applikation wird den Kommunen im Freistaat kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weitere iPads werden gefördert

Um die Feuerwehr-App flächendeckend einzuführen, stellt das Innenministerium den 431 Gemeinden in Sachsen jeweils ein iPad Air 2 zur Verfügung. Bei zusätzlichem Bedarf wird die Anschaffung weiterer iPads vom Innenministerium gefördert.

Namensgeber für die Feuerwehr-App „FwA 16/1“ ist Jan Bonitz aus Zwönitz. Sein Vorschlag wurde im Zuge eines öffentlichen Wettbewerbes während der Fachmesse „Florian“ in Dresden eingereicht und prämiert.

2 Kommentare zu Feuerwehren in Sachsen bekommen 431 iPads mit Feuerwehr-App

  1. Im Bereich Hydrantenplan kann jede Feuerwehr mit http://wasserkarte.info offlineverfügbare Einsatzunterlagen erstellen. Eine Anbindung zu verschiedenen Alarmdisplays ist ebenfalls vorhanden. (die Anwendung wurde von mir entwickelt und hat mehrere tausend registrierte Nutzer).

  2. Benedikt Hübschen // 8. Februar 2015 um 17:12 // Antworten

    „Neu“ ist diese schon, „bislang einzigartig“ wohl kaum… http://www.feuerwehrcloud.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*